Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Sprachmittlung

Studien zur Modellierung einer komplexen Kompetenz

Elisabeth Kolb

Diese Publikation zitieren

Elisabeth Kolb, Sprachmittlung (2016), Waxmann Verlag, 48159 Münster, ISBN: 9783830984085

Getrackt seit 05/2018

523
Downloads
80
Quotes

Beschreibung / Abstract

Seit der Veröffentlichung des Referenzrahmens und der Bildungsstandards gilt Sprachmittlung als eine bedeutende Innovation im schulischen Fremdsprachenunterricht in Deutschland. Der raschen Einführung in der Praxis stand bislang eine fehlende theoretische Fundierung gegenüber. Der Band füllt diese Forschungslücke und verortet Sprachmittlung historisch, räumlich und vor allem konzeptuell im Kontext von interkultureller Kompetenz und translationswissenschaftlichen Positionen. Im Anschluss wird erstmals ein detailliertes Prozess- und Kompetenzmodell der Sprachmittlung entworfen. Drei Beispielsequenzen illustrieren, wie sich die Komplexität von Sprachmittlungsaufgaben anhand einer Vielzahl von Faktoren variieren lässt. Auch wenn der Schwerpunkt auf dem Englischunterricht liegt, leistet die Arbeit einen fremdsprachendidaktischen und unterrichtspraktischen Beitrag zum Fremdsprachenunterricht insgesamt.

Inhaltsverzeichnis

  • Buchtitel
  • Vorwort
  • Inhalt
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Erste Annäherung und Begriffsklärung
  • 1.2 Relevanz des Themas
  • 1.3 Methodologische Positionierung und Aufbau der Arbeit
  • 2 Einordnung in den Forschungsstand und Ziele der Arbeit
  • 2.1 Überblick über die Forschung
  • 2.2 Forschungsperspektiven der vorliegenden Arbeit
  • 3 Räumliche, zeitliche und konzeptuelle Kontextualisierung
  • 3.1 Ein Blick auf den Rahmen: Bildungsadministration und Fremdsprachendidaktik
  • 3.2 Ein Blick zurück: Wegbereiter für die Sprachmittlung im deutschen Fremdsprachenunterricht
  • 3.3 Ein Blick in die Ferne: Sprachmittlung und Übersetzung im internationalen Kontext
  • 3.4 Ein Blick in die Tiefe: Sprachmittlung im plurikulturellen und plurilingualen Kontext
  • 3.5 Ein Blick zur Seite: Anleihen bei der Translationswissenschaft
  • 4 Sprachmittlung: Ein multifaktorielles Prozess- und Kompetenzmodell
  • 4.1 Bestehende Modelle der Sprachmittlung
  • 4.2 Entwurf eines Interaktionsmodells der Sprachmittlung
  • 4.3 Teilprozesse der Sprachmittlung
  • 4.4 Teilkompetenzen der Sprachmittlung
  • 4.5 Fazit: Sprachmittlung zwischen Komplexität, Obligatorik und Fakultativität
  • 5 Anstelle einer Progression: Variationen von Lernaufgaben
  • 5.1 Bestehende Progressionsmodelle
  • 5.2 Progression: Ein ungeklärtes oder unklärbares Prinzip?
  • 5.3 Eine Inspirationsquelle: Taxonomien kognitiver Operationen
  • 5.4 Aufgaben im Fremdsprachenunterricht
  • 5.5 Variationen von Sprachmittlungsaufgaben
  • 5.6 Fazit: Der Auftrag als zentrales Variationskriterium
  • 6 Schluss
  • 6.1 Bilanz und Implikationen
  • 6.2 Ausblick: Sprachmittlung – eine Frage der Authentizität?
  • Literatur
  • Materialien für Sprachmittlungsaufgaben
  • Synopse der Lehrpläne für die Sekundarstufe I

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor