Open Access

Selbstregulation im virtuellen Studium

Volitionale Regulation, Lernzeit und Lernstrategien in Online-Seminaren

Xenia Justus
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Xenia Justus, Selbstregulation im virtuellen Studium (04.07.2020), Waxmann Verlag, 48159 Münster, ISBN: 9783830986089

Getrackt seit 05/2018

1699
Downloads
10
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die eigenständige Gestaltung und Bewältigung wesentlicher Anteile des Studiums bringen für Studierende zahlreiche Vorteile mit sich. Besonders viele Herausforderungen bestehen in den virtuellen Lernumgebungen, in denen Studierende aufgrund der geringen sozialen und organisatorischen Einbindung auf eine effiziente Handlungsregulation angewiesen sind. Vor allem die Erreichung der Lernziele in asynchronen Online-Seminaren setzt eine starke selbstregulatorische Kompetenz der Studierenden voraus. Dieses Buch befasst sich mit den Lernprozessen in virtuellen Lernumgebungen aus der Perspektive der Selbstregulation. Im Zentrum der durchgeführten empirischen Studie steht dabei die Rolle der volitionalen Kompetenzen und deren Einfluss auf das Auftreten von subjektiven Handlungsregulationsproblemen, die Lernzeit sowie die Nutzung von kognitiven Lernstrategien. Die Ergebnisse zeigen, dass volitionale Kompetenzen zum günstigen Lernverhalten in webbasierten Umgebungen statistisch signifikant beitragen. Aus den Befunden lassen sich wichtige Ansatzpunkte zur Optimierung der didaktischen Gestaltung der virtuellen Lehre ableiten.

Beschreibung

Dieses Buch befasst sich mit den Lernprozessen in virtuellen Lernumgebungen aus der Perspektive der Selbstregulation. Im Zentrum der durchgeführten empirischen Studie steht dabei die Rolle der volitionalen Kompetenzen und deren Einfluss auf das Auftreten von subjektiven Handlungsregulationsproblemen, die Lernzeit sowie die Nutzung von kognitiven Lernstrategien. Die Ergebnisse zeigen, dass volitionale Kompetenzen zum günstigen Lernverhalten in webbasierten Umgebungen statistisch signifikant beitragen. Aus den Befunden lassen sich wichtige Ansatzpunkte zur Optimierung der didaktischen Gestaltung der virtuellen Lehre ableiten.

Inhaltsverzeichnis

  • Buchtitel
  • Impressum
  • Danksagung
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Problemstellung
  • Zielsetzung der Studie
  • Aufbau der Arbeit
  • 1 Selbstreguliertes Lernen im Studium
  • 1.1 Konzepte des selbstregulierten Lernens
  • 2 Indikatoren für erfolgreiche Selbstregulation des Lernens
  • 2.1 Subjektive Handlungsregulationsprobleme
  • 2.2 Lernzeitumfang
  • 2.3 Lernzeitverteilung
  • 2.4 Kognitive Lernstrategien
  • 2.5 Änderungen im Lernverhalten bei zeitlicher Annäherung an Prüfungssituationen
  • 3 Volitionale und motivationale Steuerung des Lernens
  • 3.1 Funktionsanalytische Ansätze
  • 3.2 Phasendeskriptive Ansätze
  • 3.3 Volitionale Kompetenzen und ihr Einfluss auf das Lernverhalten
  • 3.4 Andere individuelle Lernvoraussetzungen
  • 4 Selbstreguliertes Lernen in E-Learning-Umgebungen
  • 4.1 Spezielle Anforderungen
  • 4.2 Einflussfaktoren der Selbstregulation beim E-Learning
  • 5 Besonderheiten des Lehramtsstudiums
  • 6 Fragestellungen und Hypothesen der empirischen Untersuchung
  • 7 Methode
  • 7.1 Stichprobe
  • 7.2 Design und Ablauf
  • 7.3 Erhebungsmaterial
  • 7.4 Repräsentativität der Stichprobe
  • 7.5 Quantitative Analysen
  • 8 Ergebnisse
  • 8.1 Subjektive Handlungsregulationsprobleme beim Lernen
  • 8.2 Lernzeitumfang
  • 8.3 Lernzeitverteilung
  • 8.4 Kognitive Lernstrategien
  • 9 Diskussion
  • 9.1 Umfang und Verlauf von Lernproblemen
  • 9.2 Gesamtdiskussion und Forschungsausblick
  • 10 Zusammenfassung
  • Literatur
  • Anhang

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor