Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gender - Theorie oder Ideologie?

Diese Publikation zitieren

Thomas Laubach(Hg.), Gender - Theorie oder Ideologie? (2017), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451849275

Getrackt seit 05/2018

32
Downloads

Beschreibung / Abstract

Derzeit wird in der Katholischen Kirche mit harten Bandagen um die Frage nach dem Umgang mit Geschlecht und Geschlechtlichkeit gerungen. Auf Seiten der Kirchenvertreter überwiegen die kritischen Töne. Papst Franziskus beklagt die Gender-Debatte als "dämonisch", in den Papieren zur Familiensynode im Herbst 2015 findet sich der abwertende Begriff der "Gender-Ideologie". Der Band diskutiert, was mit "Gender-Theorie" gemeint ist und sucht Antworten auf zentrale Fragen wie: Ist Geschlecht das Ergebnis von kulturellen Diskursen? Ist es etwas, was wir haben oder etwas, "was wir tun"? Die Antworten auf diese brisanten Fragen haben weitreichende Konsequenzen, auch auf politischer und sozialer Ebene.

Beschreibung

Thomas Laubach, geb. 1964, lange Zeit in der kirchlichen Jugendarbeit und im journalistischen Bereich tätig, schrieb die Texte zu zahlreichen Neuen Geistlichen Liedern. Seit 2006 ist er Landessenderbeauftragter beim SWR in Mainz. Er ist verheiratet und hat 4 Kinder; als Thomas Weißer ist er immer wieder im Radio beim "Wort zum Tag" und bei Morgenandachten zu hören.
Marianne Heimbach-Steins, Dr. theol., geb. 1959, Professorin für Christliche Sozialwissenschaften und Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft der Sozialethikerinnen und Sozialethiker des deutschsprachigen Raumes.

Dr. Claudia Janssen, geboren 1966, ist Studienleiterin am Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie in Hannover. Sie unterrichtet als außerplanmäßige Professorin für Neues Testament an der Universität Marburg, zahlreiche Veröffentlichungen, regelmäßige Mitarbeit beim Deutschen Evangelischen Kirchentag.
Hildegund Keul, geb. 1961, Dr. theol. und M. A. Studium der Theologie und Germanistik in Trier, Jerusalem und Würzburg. Hildegund Keul ist Leiterin der Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz und apl. Professorin für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Würzburg.Für ihr Buch über "Mechthild von Magdeburg" erhielt Hildegund Keul den Mystik-Medien-Preis 2007 der Theophrastus-Stiftung.
Karl Lehmann, Dr. phil, Dr. theol., (1936–2018), Mitarbeiter von Karl Rahner während des Vaticanum II, 1968–1971 Professor für Dogmatik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, 1971–1983 Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, 1983–2016 Bischof von Mainz, 1987–2008 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, 2001 zum Kardinal erhoben. Der große Theologe war einer der wichtigsten Brückenbauer zwischen den Konfessionen und Religionen.

Harald Seubert, geboren 1967, ist seit 2012 Professor für Philosophie und Religionswissenschaften an der STH Basel und lehrt seit 2010 auch an der Hochschule für Politik in München. Seit 2016 ist er Vorsitzender der Martin-Heidegger-Gesellschaft. Zahlreiche Buch- und Aufsatzveröffentlichungen.

Saskia Wendel, geb. 1964, Dr. phil., 2003-2006 Univ.-Prof. für Philosophie und Fundamentaltheologie Universität Tilburg/NL. Gastprofessuren in Innsbruck und Wien, 2007-2008 Fellow am Max-Weber-Kolleg Universität Erfurt. Seit 2008 Univ.-Prof. für Systematische Theologie an der Universität zu Köln. Seit 2013 stellv. Direktorin der a.r.te.s. Graduate School for the Humanities Cologne. Zahlreiche Publikationen im Themenfeld der Fundamentaltheologie und der Religionsphilosophie.

Inhaltsverzeichnis

  • Gender – Theorie oder Ideologie? - Thomas Laubach (Hg.)
  • Über das Buch
  • Inhalt
  • Zwischen „Weltkrieg“ und Wirklichkeit
  • I Christlicher Glaube und der Genderdiskurs
  • Geschlechterkonflikte um Gender und Gleichstellung
  • Gender und der Traum vom neuen Menschen
  • Gender: Aufregung um eine Analysekategorie
  • Regina Ammicht Quinn
  • Gender – Ein Plädoyer für Versachlichung
  • Erstaunlich schlecht – die katholische Gender-Kritik
  • II Körper und Geschlecht
  • Verbindung Mann / Frau – Der Schöpfer als genialer Ingenieur
  • Ist Geschlecht naturgegeben oder konstruiert?
  • Genderforschung und biblische Schöpfungsgeschichten
  • Vielfalt stärken
  • III Individuale und soziale Dimensionen des Genderdiskurses
  • Die Abschaffung des Geschlechts
  • „It’s the body, stupid!“
  • Sonne der Gerechtigkeit. Genealogische Anthropologie, Epistemologie und Geschlechterverhältnisse
  • Gender Trouble – ein Zeichen unserer Zeit
  • Männervielfalt als Thema und Aufgabe
  • IV Theologische Anfragen und Perspektiven
  • Wie hältst du es mit ‚Gender‘?
  • Anthropologische Perspektiven der Geschlechtergleichheit
  • „… nicht mehr Mann und Frau“ (Gal 3,28). Geschlecht und Geschlechterverhältnisse – Provokation für Kirche und Theologie
  • Die Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel