Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Offenbarung – Text – Subjekt

Grundlegungen der Fundamentaltheologie

Knut Wenzel

Diese Publikation zitieren

Knut Wenzel, Offenbarung – Text – Subjekt (2016), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451809699

Getrackt seit 05/2018

30
Downloads

Beschreibung / Abstract

In einem kurzen und anregenden Durchgang zeigt Wenzel die Grundprobleme der Fundamentaltheologie und entsprechende Antwortperspektiven auf. Unter Rückgriff auf Ricœur fragt er nach einem philosophisch verantwortbaren Offenbarungsbegriff, der zur Frage nach dem Stellenwert der poetischen neben der begrifflich-diskursiven Sprache führt. Er befasst sich mit dem Differenzverhältnis von Glaube und Religion und angesichts der "anthropologischen Wende" (in) der Theologie mit dem Verhältnis von Subjekt und Kirche.

Beschreibung

Knut Wenzel, geb. 1962, Dr. theol., Professor für Fundamentaltheologie und Dogmatik am Fachbereich Katholische Theologie der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1. Zum Begriff der Fundamentaltheologie: Vernünftige Glaubensverantwortung – Apologetik – Fundamentaltheologie
  • 2. Fundamentaltheologie als vernünftige Glaubensbegründung
  • 3. Die Position der Fundamentaltheologie zwischen Dogmatik und Philosophie
  • 4. Fundamentaltheologie als theologische Grundlagenforschung
  • 5. Glaubensverantwortung in säkularer Welt
  • Offenbarung und Vernunft
  • 1. Scholastische Verhältnisbestimmungen
  • 2. Philosophie der Offenbarung (Paul Ricoeur)
  • Vernunft und Poesie
  • 1. Das Ästhetische: jenseits des Begriffs, in seiner Aufmerksamkeit
  • 2. Das Poetische: Manifestation neuer Wirklichkeit
  • 3. Unverfügbar offenbar: Die Poetologie Gottes
  • Glaube und Religion
  • 1. Glaube als Selbstvollzug des Subjekts
  • 2. Das Glaubenssubjekt in Gottes schöpferischer Logik der Liebe
  • 3. Subjektsein und Anerkennung
  • 4. Glaube und transzendentale Erfahrung
  • 5. Sakrament und Glaube
  • 6. Die notwendige Unterscheidung von Glaube und Religion
  • Subjekt und Kirche
  • 1. Das kirchliche Selbstverständnis des Zweiten Vatikanischen Konzils
  • 2. Die reflexive Moderne – das Subjekt im Dickicht der Verhältnisse
  • 3. Kirchliche Kulturen der Autonomie
  • Über das Buch und den Autor

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor