Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Lebensalter und Recht / Von der Arbeit zur Erziehung

Die Bedeutung der englischen Fabrikgesetze für die Herausbildung der Jugend im 19. Jahrhundert

Riccardo Marinello

Diese Publikation zitieren

Riccardo Marinello, Lebensalter und Recht / Von der Arbeit zur Erziehung (2016), Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main, ISBN: 9783465142843

Getrackt seit 05/2018

21
Downloads

Beschreibung / Abstract

Der staatliche Schutz gegen Kinderarbeit und die Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht stellen bis heute in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit dar. Dieses Buch beschreibt die erste Gesetzgebung gegen Kinderarbeit und die damit verbundene Einführung einer allgemeinen Schulpflicht in England während der Zeit der industriellen Revolution. Zugleich stellt es den Wandel einer von Arbeit geprägten Lebensphase Jugend zu einer Lebensphase dar, die von Erziehung und Bildung geprägt war. Die englische Fabrikschutzgesetzgebung des 19. Jahrhunderts hat diesen Wandel maßgeblich beeinflusst. Das Buch hebt die maßgeblichen Akteure für die Einführung der Fabrikschutzgesetzgebung hervor und zeigt, wie sich durch die Arbeit von Philanthropen, Medizinern, Juristen, Sozial- und Erziehungsreformern sowie Sozialisten ein neues Verständnis von Jugend herauskristallisierte.

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • A. Die Fabrikgesetze als Mittel zur Segmentierung
  • B. Forschungsstand und Methode
  • Teil1: Die Entdeckung der "Jugend" durch das erste Fabrikgesetz 1802
  • A. Der Missbrauch der "parish apprentices"
  • B. Der Gesetzgeber als Motor für einen rechtlichen Jugendschutz
  • C. Die Wirkung des "Health and Morals of Apprentices Act"
  • Teil 2: Der Eingriff in den Freihandel und das Erziehungsrecht
  • A. Der Übergang von der häuslichen Arbeit zur Fabrikarbeit
  • B. Die Genese des "Factory Act" von 1819
  • C. Die Wirkungslosigkeit des "factory act" und erste Erweiterungsgesetze
  • D. Resümee
  • Teil 3: "The first legislative Step in this country towards a compulsory education"
  • A. Die Einführung des "Althorps Act" von 1833
  • B. Die Rahmenbedingungen vor und nach der Wahlrechtsreform von 1832
  • C. Die Wirkung des "Althorps Act" zwischen 1833 und 1840
  • Teil 4: Die Expansion des gesetzlichen Jugendschutzes zwischen 1840 und 1870
  • A. Die Ausweitung des Jugendschutzes in der Textilindustrie zwischen 1840 und 1860
  • B. Das Motiv der Erziehung für die Ausweitung des gesetzlichen Jugendschutzes
  • Teil 5: Systematischer Wandel bis zur Ächtung der Kinderarbeit (1870-1900)
  • A. Die Einführung der allgemeinen Schulpflicht
  • B. Das erweiterte Fabrikgesetz von 1874
  • C. Der "Consolidation Act" von 1878
  • D. Die weitere Entwicklung bis zur Ächtung der Kinderarbeit
  • E. Resümee
  • Schlussbetrachtung
  • Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor