Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Musik und das Unaussprechliche

Vladimir Jankélévitch

Diese Publikation zitieren

Vladimir Jankélévitch, Die Musik und das Unaussprechliche (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518748190

Getrackt seit 05/2018

185
Downloads
8
Quotes

Beschreibung / Abstract

Was ist Musik? Bedeutungslose Unterhaltung oder eine chiffrierte Sprache, die Hieroglyphe eines Mysteriums? Ist ihr Zauber Betrug oder Grundlage einer Weisheit? Das sind die tiefen Fragen, denen der bedeutende französische Philosoph Vladimir Jankélévitch in seinem musikphilosophischen Meisterwerk auf den Grund geht. Erstmals 1961 in Frankreich erschienen, ist es nun endlich in deutscher Übersetzung zu entdecken.
In der Musik gibt es für Jankélévitch eine doppelte Komplikation, die metaphysische und moralische Probleme bewirkt: Musik ist zugleich ausdrucksvoll und ausdruckslos, tiefgründig und oberflächlich, sie hat einen Sinn und doch auch keinen. Wie das Leben wird sie in die Zukunft gelebt beziehungsweise gehört, aber in die Vergangenheit hinein verstanden. Jede neue Erfahrung, jeder neue Ton kann das Vorherige in seiner Bedeutung verändern. Mit einer Reflexion über Musik und Stille endet dieses hochpoetische Buch, das heute als die bedeutendste musikphilosophische Schrift französischer Sprache des 20. Jahrhunderts gilt und unter anderem Emmanuel Levinas und Roland Barthes beeinflusst hat.

Beschreibung

<p>Vladimir Jank&eacute;l&eacute;vitch (1903-1985) war ein franz&ouml;sischer Philosoph, Musiker und Musikwissenschaftler. Aufgrund seiner j&uuml;dischen Abstammung wurde ihm w&auml;hrend des Zweiten Weltkriegs die Staatsangeh&ouml;rigkeit entzogen. 1941 trat er der R&eacute;sistance bei. Nach dem Krieg unterrichtete er von 1951 bis 1979 auf dem Lehrstuhl f&uuml;r Moralphilosophie an der Sorbonne in Paris. Sein umfangreiches Werk ist in zahlreiche Sprachen &uuml;bersetzt.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch/Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Die Musik und das Unaussprechliche
  • Erstes Kapitel
  • Die »Ethik« und die »Metaphysik« der Musik
  • Zweites Kapitel
  • Das ausdruckslose »Espressivo«
  • Drittes Kapitel
  • Zauber und Alibi
  • Viertes Kapitel
  • Musik und Schweigen
  • Andreas Vejvar
  • Nachwort
  • Namenregister
  • Verzeichnis der Notenbeispiele

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor