Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Versuch, die Jugend zu verderben

Alain Badiou

Diese Publikation zitieren

Alain Badiou, Versuch, die Jugend zu verderben (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518748954

Getrackt seit 05/2018

265
Downloads

Beschreibung / Abstract

Es ist nicht lange her, da waren die Verhältnisse zwischen den Generationen eindeutig festgelegt: Die Alten galten als die Hüter der Weisheit, die Jungen mussten durch Militärdienst, Beruf und Familie erst ins soziale Leben eingeübt werden. Der Kapitalismus hat diese Hierarchie durcheinandergebracht. Kaum etwas fürchtet die innovationsgetriebene Wirtschaft so sehr wie das Altern, die Jugend ist hingegen zum Symbol permanenten Fortschritts geworden. Doch der Preis für diese andauernde Erneuerung ist hoch. In den tristen Banlieues wachsen Männer heran, die für immer Jungen bleiben werden, während die Mädchen von klein auf Verantwortung übernehmen müssen. Alain Badious Versuch, die Jugend zu verderben, ist ein Manifest gegen die kapitalistische Geschichtslosigkeit, ein Plädoyer für ein Leben jenseits des ideenlosen Konsumzwangs und ein Kompass für all jene, die in unserer immerjungen Gesellschaft die Orientierung verloren haben.

Beschreibung

<p>Alain Badiou, geboren 1937, ist Philosoph, Mathematiker und Schriftsteller. Er ist Professor em. f&uuml;r Philosophie an der &Eacute;cole normale sup&eacute;rieure. Auf Deutsch erschien zuletzt <em>Rhapsodie f&uuml;r das Theater</em>.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [ Cover ]
  • [ Informationen zum Buch/Autor ]
  • [ Titel ]
  • [ Impressum ]
  • Inhalt
  • 1. Jungsein heute: Sinn und Nicht-Sinn
  • 2. Über das gegenwärtige Werden der Söhne
  • 3. Über das gegenwärtige Werden der Töchter

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor