Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Berücksichtigung von Differenzkategorien in der Jugendhilfe

Gesetzliche Verpflichtung nach § 9 SGB VIII

Hannelore Häbel

Diese Publikation zitieren

Hannelore Häbel, Berücksichtigung von Differenzkategorien in der Jugendhilfe

(2017), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0947-8957, 2017 #01, S.9

Getrackt seit 05/2018

48
Accesses
24
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die Autorin zeigt auf, dass das SGB VIII mit § 9 eine rechtliche Grundlage für die Jugendhilfe zur Beachtung von Aspekten, die Menschen von einander unterscheiden und ihre Vielfalt beschreiben wie Geschlecht, Alter, Herkunft/Ethnizität, Klasse/Schicht, Religion oder Körperlichkeit - in der soziologischen Terminologie auch unter dem Begriff Differenzkategorien fokussiert (vgl. Mecheril/Plößer 2015: 326) - enthält. Sie fächert die Bedeutung des § 9 SGB VIII auf, konkretisiert die Gesetzesbegriffe und stellt klar, dass die Vorschrift grundsätzlich für alle Bereiche und Ebenen der Jugendhilfe verbindlich ist.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor