Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Grundbegriffe der Pädagogik

Andreas Dörpinghaus und Ina Katharina Uphoff

Beschreibung

Andreas Dörpinghaus und Ina Katharina Uphoff verfolgen in ihrem Buch einen innovativen Ansatz, indem sie den gesamten begrifflichen Aufbau der Pädagogik von den drei Grundbegriffen Bildung, Erziehung und Sozialisation ableiten. Die Stellung der Grundbegriffe wird jeweils historisch-systematisch entwickelt, jedoch ohne dabei die Aspekte gegenwärtiger Debatten außer Acht zu lassen. Mit der Vorstellung von Hauptvertretern, die maßgeblich zur Ausgestaltung des Grundbegriffs innerhalb der Pädagogik beigetragen haben, eröffnet das Buch Einblicke in die Begriffsgeschichte und stellt zentrale Theorieansätze dar. Außerdem verweist es auf die Mehrperspektivität des menschlichen Verhältnisses zu sich, zu anderen und zur Welt, wodurch die erziehungswissenschaftlichen Grundlagen um bildungs- und kulturphilosophische Zugänge ergänzt werden. Ideal für Studieneinsteiger, richtet sich das Werk aber auch an jeden, der sich einen Überblick über den begrifflichen Kern der Pädagogik verschaffen möchte.

Beschreibung

›Grundbegriffe der Pädagogik‹ widmet sich dem begrifflichen Kern der Erziehungswissenschaft. Das Buch ist ideal für Studieneinsteiger, aber auch für jeden, der sich einen grundlegenden Basisüberblick über die maßgeblichen Eckpfeiler der Pädagogik verschaffen möchte.

Beschreibung

Andreas Dörpinghaus, geb. 1967, studierte Pädagogik, Germanistik, Philosophie und Geschichte an den Universitäten Duisburg, Düsseldorf und Essen. Nach seiner Habilitation im Jahr 2000 war er zunächst Hochschuldozent an der Universität Duisburg-Essen, bevor er 2005 als Vertretung des Lehrstuhls für Pädagogik II an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg kam. Dort wurde er 2007 auf den Lehrstuhl für Allgemeine Erziehungswissenschaft berufen und ist außerdem seit 2010 Prodekan der Philosophischen Fakultät II.
Ina Katharina Uphoff, geb. 1972, ist Akademische Rätin am Lehrstuhl für Allgemeine Erziehungswissenschaft der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Bis 2009 war sie Vorstandsmitglied der Sektion Historische Bildungsforschung in der DGfE. Die Forschungsschwerpunkte der promovierten Pädagogin liegen u.a. in den Bereichen der Erziehungs- und Bildungsphilosophie, der Bildmedienforschung sowie der historischen Bildungsforschung.

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • 1 Einleitung
  • 2 Pädagogik als Wissenschaft
  • 2.1 Die „Disziplin“ Pädagogik und Erziehungswissenschaft
  • 2.2 Was ist eine Wissenschaft?
  • 2.3 Pädagogische Grundbegriffe und wissenschaftliches Verstehen
  • 2.4 Pädagogische Wissensformen
  • 3 Der Grundbegriff Erziehung
  • 3.1 Erziehung – erzählt
  • 3.2 Problemgestalten von Erziehung
  • 4 Jean-Jacques Rousseau – Natürliche Erziehung
  • 4.1 Naturrecht und Naturzustand
  • 4.2 Grundlagen der negativen und natürlichen Erziehung
  • 4.3 Ziele und Praktiken der Erziehung
  • 4.4 Die Erzieher des Menschen
  • 4.5 Die Phasen der Erziehung und ihre Aufgaben
  • 5 Immanuel Kant – Erziehung über die Generationen
  • 5.1 Mündigkeit
  • 5.2 Fortschritt und Aufklärung
  • 5.3 Die Anlage zum Guten
  • 5.4 Erziehungsaufgaben und -praktiken
  • 6 Johann Friedrich Herbart – Erziehung als ästhetische Darstellung der Welt
  • 6.1 Erziehung zur Sittlichkeit
  • 6.2 Ästhetische Notwendigkeit
  • 6.3 Erziehender Unterricht
  • 6.4 Pädagogik als Wissenschaft
  • 7 Der Grundbegriff Bildung
  • 7.1 Bildung – erzählt
  • 7.2 Problemgestalten von Bildung
  • 8 Platon – Bildung als Erkenntnis
  • 8.1 Das Höhlengleichnis
  • 8.2 Die Idee des Guten
  • 8.3 Die Seele und die Anamnesislehre
  • 8.4 Das Symposion: Eros als Bildungstrieb
  • 9 Wilhelm von Humboldt – Bildung als Selbstzweck des Menschen
  • 9.1 Proportionierliche Kräftebildung
  • 9.2 Bildung als Wechselwirkung von Ich und Welt
  • 9.3 Bildung und Sprache
  • 9.4 Bildung und Staat – das Bildungswesen
  • 10 Theodor W. Adorno – Dialektik der Bildung
  • 10.1 Dialektik der Aufklärung
  • 10.2 Theorie der Halbbildung
  • 10.3 Kritik der Kulturindustrie
  • 10.4 Bildung als kritische Selbstreflexion
  • 11 Der Grundbegriff Sozialisation
  • 11.1 Sozialisation – erzählt
  • 11.2 Problemgestalten von Sozialisation
  • 12 Émile Durkheim – Sozialisation als Vergesellschaftung und soziale Bindung
  • 12.1 Soziologische Tatbestände
  • 12.2 Mechanische und organische Solidarität
  • 12.3 Soziale Ordnung
  • 12.4 Moralität und aufgeklärte Zustimmung
  • 12.5 Erziehung als methodische Sozialisation
  • 13 Pierre Bourdieu – Sozialisation und Habitus
  • 13.1 Sozialer Raum und Macht
  • 13.2 Kapitalformen
  • 13.3 Geschmack und Lebensstil
  • 13.4 Habitus
  • 14 Ernst Cassirer – Symbolische Formen
  • 14.1 Animal symbolicum
  • 14.2 Symbolische Formen
  • 14.3 Erziehung, Bildung und Sozialisation
  • Literatur
  • Personenregister
  • Sachregister
  • Back Cover

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor