Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Elektrische Ausrüstung von Maschinen und Maschinenanlagen

Erläuterungen zu DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1)

Siegfried Rudnik

Diese Publikation zitieren

Siegfried Rudnik, Elektrische Ausrüstung von Maschinen und Maschinenanlagen (2017), VDE Verlag, Berlin, ISBN: 9783800743179

Getrackt seit 05/2018

1255
Downloads
4
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die elektrische Ausrüstung einer Maschine ist nur ein Teil einer Maschine und bestimmt nicht deren Ausführung. Der Maschinenbauer ist in der Regel für die Ausführung und Funktion einer Maschine insgesamt verantwortlich.
Das Buch enthält hierzu praktische Interpretationshilfen zu allen Abschnitten der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) „Sicherheit von Maschinen – Elektrische Ausrüstung von Maschinen" in der die Anforderungen an die elektrische Ausrüstung von
Maschinen und Maschinenanlagen festgelegt sind. DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) ist die deutsche Fassung der internationalen Norm IEC 60204-1, die für Europa ohne Änderungen als EN 60204-1 veröffentlicht wurde.
Die Norm umspannt den umfangreichen Bereich der elektrischen Ausrüstung für kleine Maschinen bis hin zu großen Maschinenanlagen. Dieser Band der VDE-Schriftenreihe zeigt auf, wie die Norm in das Konzept zur Maschinensicherheit entsprechend der europäischen Maschinenrichtlinie und den relevanten nationalen Normen und europäischen Normen eingebunden ist.
Die hier gegebenen Erläuterungen, Kommentaren und aufgeführten Beispiele ermöglichen es, die wesentlichen Schutzziele der Norm zu begreifen und diese auch umzusetzen.
Das nützliche Nachschlagewerk enthält eine Vielzahl von praktischen Querverweisen zu anderen Regelwerken (DIN, VDE, EN, IEC und ISO).
• Praktische Interpretationshilfen zur DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1)
• Darstellung der Einbindung der Norm in das Konzept der Maschinensicherheit und den europäischen Normen
• Herausarbeitung der Schutzziele mittels Risikobeurteilung und der für den Einzelfall zutreffenden Hintergrundinformationen

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Elektrische Ausrüstung von Maschinen und Maschinenanlagen
  • Vorwort
  • Inhalt
  • 1 Anwendungsbereich
  • 2 Gesetzliche und vertragliche Bedingungen
  • 2.1 Gesetzliche Bedingungen
  • 2.2 Vertragliche Anforderungen
  • 3 Begriffe und Abkürzungen
  • 3.1 Abkürzungen
  • 4 Allgemeine Anforderungen
  • 4.1 Allgemeines
  • 4.2 Auswahl der elektrischen Ausrüstung
  • 4.3 Stromversorgung
  • 4.4 Physikalische Umgebungs- und Betriebsbedingungen
  • 4.5 Transport und Lagerung
  • 4.6 Handhabungsvorrichtungen
  • 5 Netzanschlussklemmen und Einrichtungen zum Trennen und Ausschalten
  • 5.1 Netzanschlussklemmen
  • 5.2 Klemmen für den externen Schutzleiter
  • 5.3 Netztrenneinrichtung
  • 5.4 Einrichtungen zur Unterbrechung der Energiezufuhr zur Verhinderung von unerwartetem Anlauf
  • 5.5 Einrichtungen zum Trennen der elektrischen Ausrüstung
  • 5.6 Schutz vor unbefugten, unbeabsichtigten und/oder irrtümlichen Schließen
  • 6 Schutz gegen elektrischen Schlag
  • 6.1 Allgemeines
  • 6.2 Basisschutz
  • 6.3 Fehlerschutz
  • 6.4 Schutz durch PELV
  • 7 Schutz der Ausrüstung
  • 7.1 Allgemeines
  • 7.2 Überstromschutz
  • 7.3 Schutz von Motoren gegen Überhitzung
  • 7.4 Schutz gegen anormale Temperaturen
  • 7.5 Schutz gegen Folgen bei Unterbrechung der Stromversorgung oder Spannungseinbruch und Spannungswiederkehr
  • 7.6 Motorüberdrehzahlschutz
  • 7.7 Zusätzlicher Erdschluss-/Fehlerstromschutz
  • 7.8 Drehfeldüberwachung
  • 7.9 Schutz gegen Überspannung durch Blitzschlag und durch Schalthandlungen
  • 7.10 Bemessungskurzschlussstrom
  • 8 (Schutz-)Potentialausgleich
  • 8.1 Allgemeines
  • 8.2 Schutzleitersystem
  • 8.3 Maßnahmen zur Reduzierung hoher Ableitströme
  • 8.4 Funktionspotentialausgleich
  • 9 Steuerstromkreise und Steuerfunktionen
  • 9.1 Steuerstromkreise
  • 9.2 Steuerfunktionen
  • 9.2.3 Betrieb
  • 9.2.4 Kabellose Steuerungen (CCS)
  • 9.2.4.1 Allgemeine Anforderungen
  • 9.2.4.2 Überwachung der Wirksamkeit eines kabellosen Steuerungssystems zur Steuerung einer Maschine
  • 9.2.4.3 Grenzen der Steuerung
  • 9.2.4.4 Verwendung von mehreren kabellosen Steuerstellen
  • 9.2.4.5 Tragbare kabellose Steuerstellen
  • 9.2.4.6 Absichtliche Deaktivierung kabelloser Steuerstellen
  • 9.2.4.7 Not-Halt-Geräte an tragbaren kabellosen Steuerstellen
  • 9.2.4.8 Not-Halt: Rücksetzung
  • 9.3 Schutzverriegelungen
  • 9.3.1 Schließen oder Zurücksetzen einer verriegelten Schutzeinrichtung
  • 9.3.2 Überschreiten von Betriebsgrenzen
  • 9.3.3 Betrieb von Hilfsfunktionen
  • 9.3.4 Verriegelung zwischen verschiedenen Funktionen und für gegenläufige Bewegungen
  • 9.3.5 Gegenstrombremsung
  • 9.3.6 Aufhebung von Sicherheitsfunktionen und/oder Schutzmaßnahmen
  • 9.4 Steuerfunktionen im Fehlerfall
  • 9.4.1 Allgemeine Anforderungen
  • 9.4.2 Maßnahmen zur Risikoverminderung im Fehlerfall
  • 9.4.3 Schutz gegen Fehlfunktionen von Steuerstromkreisen
  • 10 Bedienerschnittstellen und an der Maschine befestigte Steuergeräte
  • 10.1 Allgemeines
  • 10.2 Bedienteile
  • 10.3 Anzeigeleuchten und Anzeigen
  • 10.4 Leuchtdrucktaster
  • 10.5 Drehbare Bedienelemente
  • 10.6 Starteinrichtungen
  • 10.7 Geräte für Not-Halt
  • 10.8 Geräte für Not-Aus
  • 10.9 Zustimmeinrichtungen
  • 11 Schaltgeräte: Anordnung, Befestigung und Gehäuse
  • 11.1 Allgemeine Anforderungen
  • 11.2 Anordnung und Befestigung
  • 11.3 Schutzart
  • 11.4 Gehäuse, Türen und Öffnungen
  • 11.5 Zugang zur elektrischen Ausrüstung
  • 12 Leiter, Kabel und Leitungen
  • 12.1 Allgemeine Anforderungen
  • 12.2 Leiter
  • 12.3 Isolierung
  • 12.4 Strombelastbarkeit im Normalbetrieb
  • 12.5 Spannungsfall bei Leitern und Leitungen
  • 12.6 Flexible Leitungen
  • 12.7 Schleifleitungen, Stromschienen und Schleifringkörper
  • 13 Verdrahtungstechnik
  • 13.1 Anschlüsse und Verlauf
  • 13.2 Identifizierung von Leitern
  • 13.3 Verdrahtung innerhalb von Gehäusen
  • 13.4 Verdrahtung außerhalb von Gehäusen
  • 13.5 Elektroinstallationskanäle, Klemmenkästen und andere Gehäuse
  • 14 Elektromotoren und zugehörige Ausrüstung
  • 14.1 Allgemeine Anforderungen
  • 14.2 Motorgehäuse
  • 14.3 Motorabmessungen
  • 14.4 Motorenanordnung und -einbauräume
  • 14.5 Kriterien für die Motorauswahl
  • 14.6 Schutzgeräte für mechanische Bremsen
  • 15 Steckdosen und Beleuchtung
  • 15.1 Steckdosen für Zubehör
  • 15.2 Arbeitsplatzbeleuchtung an der Maschine und deren Ausrüstung
  • 16 Kennzeichnung, Warnschilder und Referenzkennzeichen
  • 16.1 Allgemeines
  • 16.2 Warnschilder
  • 16.3 Funktionskennzeichen
  • 16.4 Kennzeichnung von Gehäusen der elektrischen Ausrüstung
  • 16.5 Referenzkennzeichen
  • 17 Technische Dokumentation
  • 18 Prüfungen
  • 18.1 Allgemeines
  • 18.2 Überprüfung der Bedingungen zum Schutz durch automatische Abschaltung
  • 18.3 Isolationswiderstandsprüfung
  • 18.4 Spannungsprüfung
  • 18.5 Schutz gegen Restspannung
  • 18.6 Funktionsprüfung
  • 18.7 Nachprüfungen
  • Anhänge
  • Anhang A (normativ) Fehlerschutz durch automatische Abschaltung der Stromversorgung
  • Anhang B (informativ) Fragebogen für die elektrische Ausrüstung von Maschinen
  • Anhang C (informativ) Beispiele von Maschinen, die durch diesen Teil der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1) abgedeckt sind
  • Anhang D (informativ) Strombelastbarkeit und Überstromschutz für Leiter und Leitungen in der elektrischen Ausrüstung von Maschinen
  • Anhang E (informativ) Erläuterungen der Funktionen für Handlungen im Notfall
  • Anhang F (informativ) Anleitung zur Anwendung dieses Teils der DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1
  • Anhang G (informativ) Vergleich typischer Leiterquerschnitte
  • Anhang H (informativ) Maßnahmen zur Reduzierung der elektromagnetischen Einflüsse
  • Anhang I (informativ) Dokumentation/Informationen
  • Anhang ZZA (informativ) Zusammenhang mit den grundlegenden Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
  • Anhang ZZB (informativ) Zusammenhang mit den grundlegenden Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor