Open Access

Protest und Selbstbeschreibung

Selbstbezüglichkeit und Umweltverhältnisse sozialer Bewegungen

Luca Tratschin
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Luca Tratschin, Protest und Selbstbeschreibung (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839436912

Getrackt seit 05/2018

54
Downloads
1
Quotes

Beschreibung / Abstract

Wie entstehen und reproduzieren sich soziale Bewegungen? Was ist das Verhältnis sozialer Bewegungen zu anderen Typen sozialer Systeme wie z.B. Organisationen, dem Wirtschaftssystem oder der Gesellschaft? Luca Tratschin präsentiert eine kommunikationstheoretische Antwort auf diese Fragen und zeigt, wie soziale Bewegungen durch die kontingente Entdeckung von Gemeinsamkeiten vieler raum-zeitlich verankerter Protestkommunikationen entstehen können.

Beschreibung

Luca Tratschin (Dr. phil.) lehrt Soziologie mit dem Schwerpunkt Kommunikation und Medien an der Universität Luzern. Er forscht zu sozialen Bewegungen, politischer Kommunikation und Medien.

Kritik

Besprochen in:
www.maecenata.eu, 3 (2016)

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Danksagung
  • 1. Einleitung
  • 1.1 Perspektiven der Systemtheorie und der Bewegungsforschung
  • 1.2 Kernargumente und Aufbau des Buches
  • TEIL I: SOZIALE BEWEGUNGEN ALS SOZIALE SYSTEME: ZUM VERHÄLTNIS VON PROTEST UND SELBSTBESCHREIBUNGEN
  • 2. Anmerkungen zum Bewegungsbegriff als gesellschaftlicher Semantik
  • 3. Protest als Kommunikation sozialer Bewegungen
  • 4. Protest und Widerspruch: konflikttheoretische Überlegungen
  • 5. Letztelemente oder Leitdifferenzen als Mechanismen der Selbstreferentialität sozialer Bewegungen?
  • 6. Selbstbeschreibungen als konstitutive Momente der Systembildung
  • 7. Selbstbeschreibungen und die Selbstreferentialität sozialer Bewegungen
  • 8. Problemdimensionen der Selbstbeschreibung sozialer Bewegungen
  • 9. Zur Selbstabstraktion sozialer Bewegungen: Illustration am Beispiel der Occupy-Bewegung
  • 10. Zur Plastizität der Selbstbeschreibung sozialer Bewegungen: Illustration am Beispiel der Ogoni-Bewegung
  • TEIL II: SOZIALE BEWEGUNGEN UND ANDERE SOZIALSYSTEME
  • 11. Vorbemerkung: Zum Verhältnis sozialer Bewegungen zu ihrer psychischen Umwelt
  • 12. Zum Verhältnis von sozialen Bewegungen und Interaktion
  • 13. Zum Verhältnis von sozialen Bewegungen und Organisation
  • 14. Soziale Bewegungen und gesellschaftliche Funktionsbereiche
  • 15. Die Beobachtung der Gesellschaft durch soziale Bewegungen
  • 16. Soziale Bewegungen in der Weltgesellschaft
  • 17. Schlussbemerkungen
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor