Open Access

Phänomen Hörbuch

Interdisziplinäre Perspektiven und medialer Wandel

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Stephanie Bung(Hg.), Jenny Schrödl(Hg.), Phänomen Hörbuch (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839434383

Getrackt seit 05/2018

19
Downloads

Beschreibung / Abstract

Das Hörbuch hat in den letzten Jahren an Beliebtheit und Bedeutung gewonnen. Es ist kaum mehr aus Bibliotheken und Buchhandlungen wegzudenken - und zunehmend zeigt sich auch die Forschung interessiert. Gleichzeitig herrscht noch erheblicher Konturierungsbedarf: Wie die Wortbildung »Hör-Buch« bereits andeutet, handelt es sich um einen vielschichtigen Gegenstand, der nicht nur verschiedene Sinne zugleich anspricht, sondern auch in Abhängigkeit von der Perspektive, aus der man ihn betrachtet, seine Gestalt verändert.
Die Beiträge des Bandes widmen sich dieser Vielgestaltigkeit an der Schnittstelle verschiedener Disziplinen.

Beschreibung

Stephanie Bung (Prof. Dr.) ist Professorin für Französische Literaturwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen.
Jenny Schrödl (Jun.-Prof. Dr.) ist Juniorprofessorin für Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Theorie und Ästhetik der Stimme, Erfahrungs- und Wirkungsforschung, Gender/Queer Theorie und Performance.

Kritik

»Das Buch kann sowohl Studierenden als auch Forschenden als Einstieg in das Arbeitsfeld gute Dienste leisten.
Da der Forschungsbedarf auf dem Feld des Hörbuchs unstrittig ist, kann dem Sammelband für die Anregungen nur gedankt werden.«
Luisa Drews, PhiN, 81 (2017)

»Ein sehr ergiebiges Werk, das für alle an der Erforschung von Hörbüchern und Hörspielen interessierten Lesern von großem Nutzen sein dürfte. Den Autorinnen und Autoren gelingt [es], die üblichen Perspektiven auf das Hörbuch vor allem auch durch die Einbeziehung von theaterwissenschaftlichen Aspekten zu bereichern.«
Till Kinzel, Informationsmittel (IFB), 25 (2017)

Besprochen in:
r:k:m, 17.05.2017, Claas Morgenroth

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 License (CC BY 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Was ist ein Hörbuch?
  • Ist es überhaupt ein Buch? Dispositive zweier scheinbar verwandter Medien
  • Das gesprochene Wort im Kommunikationsraum
  • Bücher, die man hören kann, oder: Über das Fehlen editionswissenschaftlich informierter Audioeditionen
  • Das Hörbuch als Kunst, oder: Kritik eines populären Gattungsbegriffs
  • Hörbuch – Hörspiel – Hörlyrik
  • Hörbuch oder Hörspiel? Zur radiophonen Realisation von Elfriede Jelineks Neid
  • Das Gedicht im Hörbuch. Präsentationsformen und Rezeptionsweisen zeitgenössischer Hörlyrik
  • Über die Grenze akustischer Mimesis. Nora Gomringers Auschwitz-Gedicht als audio-poetische Provokation
  • Stimme und Erinnerung. Je me souviens von Georges Perec als Hörbuch
  • Hörbücher erfahren
  • Literatur lieber hören? Zum Einfluss des Hörens auf die Rezeptionsmotivation bei literarischen Texten im Deutschunterricht
  • Werke Goethes im Medientransfer: Was kann das Hörbuch?
  • Absorption – Aufhorchen – Überhören. Aufmerksamkeitsdynamiken des Hörbuch-Hörens
  • „Ich benutze tatsächlich viele Zeichen aus der Musik.“
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel