Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Bilder der Normalisierung

Gesundheit, Ernährung und Haushalt in der visuellen Kultur Deutschlands 1945-1948

Magdalena Saryusz-Wolska und Anna Labentz

Diese Publikation zitieren

Magdalena Saryusz-Wolska, Anna Labentz, Bilder der Normalisierung (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839436448

Getrackt seit 05/2018

85
Downloads

Beschreibung / Abstract

In keinem anderen Abschnitt der deutschen Nachkriegszeit wurden Vorstellungen von Gesellschaftsstrukturen so intensiv auf visueller Ebene verhandelt wie in den Jahren 1945-1948. Insbesondere Bilder zu Themen wie Hygiene und Gesundheit, Ernährung und Hausarbeit fungierten als Projektionsfläche für den Übergang von Mangel- und Ausnahmeerscheinungen hin zu einem »normalen« Gesellschaftsleben und zu traditionellen Geschlechterrollen. Wie Magdalena Saryusz-Wolska und Anna Labentz zeigen, lässt sich anhand von öffentlich zugänglichen Bildern aus Illustrierten, Frauenzeitschriften, Werbung, Ausstellungen, Propagandaplakaten und exemplarischen Filmen der facettenreiche, oft widersprüchliche Prozess der Rückkehr zur Normalität nachvollziehen.

Beschreibung

Magdalena Saryusz-Wolska (Dr.), geb. 1980, ist Film- und Kulturwissenschaftlerin und lehrt an der Universität Lodz (Polen). Seit 2015 forscht sie am Deutschen Historischen Institut Warschau.
Anna Labentz, geb. 1988, ist Kulturwissenschaftlerin, Übersetzerin sowie Wissenschaftsmanagerin und Koordinatorin des Projekts »Deutsch-Polnische Erinnerungsorte« am Zentrum für Historische Forschung Berlin der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Kritik

Besprochen in:
H-Soz-u-Kult, 18.09.2017, Leonie Treber

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einführung
  • Bildakte, Ikonosphäre und Normalität
  • Die aktive Rolle der Bilder
  • Die Visualisierung der Normalisierung
  • Zum Aufbau des Buches
  • I. Trümmerfrauen, Girls und Mütter
  • Der Untergang von Trümmerfrau und Heimkehrer
  • Die Krise der Geschlechterrollen
  • Verführerinnen und (wenige) Verführer
  • Mütter und Kinder
  • Die Fortsetzung traditioneller Geschlechterrollen
  • II. Infektionskrankheiten: Läuse, Penicillin und Waschpuder
  • Diphtherie, Typhus und Fleckfieber
  • Tuberkulose
  • Penicillin
  • Sauberkeit und Reinlichkeit
  • Gesundheit durch Aufklärungstraditionen und Kommerz
  • III. Geschlechtskrankheiten: Veronikas, Spirochäten und keine Kondome
  • Die epidemiologische Lage
  • Aufklärungsmaßnahmen in den westlichen Besatzungszonen
  • Aufklärungsmaßnahmen in der sowjetischen Besatzungszone
  • Straßenbekanntschaft
  • Inkohärenzen der Ikonosphäre
  • IV. Ernährung: Kartoffeln, Knäckebrot und Trockenmilch
  • Die Politisierung der »Magen-Frage«
  • Basisprodukte und kochen »ohne«
  • Ernährung der Kinder
  • Nicht für Otto Normalverbraucher
  • V. Haushalt: Einbauküche, Staubsauger und selbstgenähte Kleider
  • Wohnen
  • Kochen
  • Putzen und Waschen
  • Nähen und Stricken
  • Zwischen Tradition und Moderne
  • Fazit
  • Anhang
  • Literaturverzeichnis
  • Zeitschriftenverzeichnis
  • Filmverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor