Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

WestEnd 1/2016: Privatheit und politische Freiheit

Neue Zeitschrift für Sozialforschung

Diese Publikation zitieren

Institut für Sozialforschung(Hg.), WestEnd 1/2016: Privatheit und politische Freiheit (2016), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593433899 ISSN: 1860-2177, 2016 #1,

Getrackt seit 05/2018

478
Downloads
6
Quotes

Beschreibung / Abstract

In Anlehnung an die berühmte »Zeitschrift für Sozialforschung« (1932 – 1941) verfolgt auch ihre seit 2004 halbjährlich erscheinende Nachfolgerin »WestEnd« den Anspruch einer kritischen Gesellschaftsanalyse. Zur Veröffentlichung kommen Aufsätze und Essays aus Soziologie, Philosophie, politischer Theorie, Ästhetik, Geschichte, Entwicklungspsychologie, Rechtswissenschaft und politischer Ökonomie. Neben den Rubriken »Studien« und »Eingriffe« behandelt jedes Heft ein Schwerpunktthema.

Das Private ist im digitalen Zeitalter in neuer Weise gefährdet: Staatliche und wirtschaftliche Akteure sammeln exzessiv persönliche Lebensdaten, und die Menschen geben diese Daten immer offener preis. Der Sphäre des Privaten droht die Kolonisierung durch ökonomisch-technische Imperative. Doch wie verändern die neuen Medien unsere kommunikativen Praktiken und sozialen Beziehungen? Worin besteht der Wert des Privaten? Die Aufsätze zeigen, dass Privatheit mehr bedeutet als das Recht auf persönlichen Rückzug und individuelle Freiheit. Das Private ist auch grundlegend für unsere sozialen Beziehungen und für die Demokratie.

Inhalt:

Studien
Peter E. Gordon: Kritische Theorie zwischen dem Heiligen und dem Profanen
Thomas Khurana: Die Kunst der zweiten Natur. Zu einem modernen Kulturbegriff nach Kant, Schiller und Hegel  
Paul Thompson und Kendra Briken: Kognitiver Kapitalismus. Wider eine fragwürdige Diagnose

Stichwort: Privatheit und politische Freiheit, hg. von Sandra Seubert
Sandra Seubert: Zwischen Emanzipation und Beherrschung. Das Private im digitalen Zeitalter  
Beate Rössler: Wie wir uns regieren. Soziale Dimensionen des Privaten in der Post-Snowden-Ära
Andrew Roberts: Privatheit und republikanische Freiheit
Paula Helm: Freiheit durch Anonymität? Privatheitsansprüche, Privatheitsnormen und der Kampf um Anerkennung
Johannes Voelz: Der Wert des Privaten und die Literatur der »Neuen Aufrichtigkeit«

Eingriffe
Richard J. Bernstein: Replik auf Peter E. Gordon
Axel Honneth: Neoliberalismus? Eine skeptische Wortmeldung anlässlich einer Studie von David M. Kotz

Archiv
Dirk Braunstein: Theodor W. Adornos Einleitung in das soziologische Hauptseminar »Probleme der qualitativen Analyse«
Theodor W. Adorno: Einleitung in das soziologische Hauptseminar »Probleme der qualitativen Analyse«, 9. Mai 1961

Mitteilungen aus dem IfS
Zum Tod von Helmut Dubiel
Zum Tod von Christa Sonnenfeld
Christa Sonnenfeld: Das Archiv des Instituts für Sozialforschung
Frankfurter Adorno-Vorlesungen

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Studien
  • Peter E. Gordon: Kritische Theorie zwischen dem Heiligen und dem Profanen
  • Thomas Khurana: Die Kunst der zweiten Natur. Zu einem modernen Kulturbegriffnach Kant, Schiller und Hegel
  • Paul Thompson und Kendra Briken: Kognitiver Kapitalismus. Widereine fragwürdige Diagnose
  • Stichwort: Privatheit und politische FreiheitHg. von Sandra Seubert
  • Sandra Seubert: Zwischen Emanzipation und Beherrschung. Das Privateim digitalen Zeitalter
  • Beate Rössler: Wie wir uns regieren. Soziale Dimensionen des Privatenin der Post-Snowden-Ära
  • Andrew Roberts: Privatheit und republikanische Freiheit
  • Paula Helm: Freiheit durch Anonymität? Privatheitsansprüche, Privatheitsnormen und der Kampf um Anerkennung
  • Johannes Voelz: Der Wert des Privaten und die Literatur der »Neuen Aufrichtigkeit«
  • Eingriffe
  • Richard J. Bernstein: Replik auf Peter E. Gordon
  • Axel Honneth: Neoliberalismus? Eine skeptische Wortmeldung anlässlicheiner Studie von David M. Kotz
  • Archiv
  • Dirk Braunstein: Theodor W. Adornos Einleitung in das soziologische Hauptseminar »Probleme der qualitativen Analyse«
  • Theodor W. Adorno: Einleitung in das soziologische Hauptseminar »Probleme der qualitativen Analyse«, 9. Mai 1961
  • Mitteilungen aus dem IfS
  • Zum Tod von Helmut Dubiel
  • Zum Tod von Christa Sonnenfeld
  • Christa Sonnenfeld: Das Archiv des Instituts für Sozialforschung
  • Frankfurter Adorno-Vorlesungen
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel