Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Förderung politischer Partizipation marginalisierter Jugendlicher als Aufgabe der Sozialen Arbeit

Markus Ottersbach

Diese Publikation zitieren

Markus Ottersbach, Die Förderung politischer Partizipation marginalisierter Jugendlicher als Aufgabe der Sozialen Arbeit (2016), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1432-6000, 2016 #03, S.253

Getrackt seit 05/2018

19
Downloads

Beschreibung / Abstract

Zivilgesellschaftliche Partizipation ist schon längere Zeit sowohl in der Politikwissenschaft als auch in der politischen Soziologie ein wichtiges Thema. Auch die Soziale Arbeit beschäftigt sich schon seit längerem im Rahmen der wohlfahrtsstaatlichen Entwicklung und der Diskussion um sozial orientiertes zivilgesellschaftliches Engagement mit der Thematik. Die Rolle der Sozialen Arbeit ist in diesem Kontext durchaus ambivalent. Bei der Realisierung dieser Aufgabe gerät die Soziale Arbeit zwischen den Anspruch der Stärkung der Bürgerrechte auf der einen und der Instrumentalisierung für Zwecke der Deregulierung, der Privatisierung und der Ökonomisierung auf der anderen Seite. Kaum bekannt ist vor allem die Rolle der Sozialen Arbeit im Umgang mit politischer Partizipation marginalisierter Jugendlicher. Was sie auf diesem Gebiet leistet und was Forschung zur Verbesserung der Arbeiten leisten muss, ist Gegenstand dieses Beitrags.

Schlüsselworte: Jugendarbeit, politische Partizipation, soziale Benachteiligung

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor