Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Wahlrecht und politische Partizipation von Migranten in Europa

Kees Groenendijk

Diese Publikation zitieren

Kees Groenendijk, Wahlrecht und politische Partizipation von Migranten in Europa (2016), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1432-6000, 2016 #03, S.206

Getrackt seit 05/2018

26
Downloads

Beschreibung / Abstract

Das Wahlrecht ist das zentrale politische Recht, weil es Zugang zur Bildung politischer Macht verschafft und die Gesetzgebung und Politiken der Kommune oder des Landes beeinflusst, in dem man lebt. Das Wahlrecht ist außerdem von symbolischer Bedeutung: Es ist ein Zeichen dafür, dass Zuwanderer als gleichwertige Mitglieder der civitas (Bürgerschaft), angesehen werden, die zur Teilnahme an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen berechtigt ist. Der Beitrag geht der Frage nach, inwiefern das Wahlrecht in europäischen Staaten für Drittstaatenangehörige gewährt oder verweigert wird.

Schlüsselworte: Wahlrecht, Partizipation, Europa, Drittstaatenangehörige, EU-BürgerInnen, Integration

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor