Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Inkontinenzassoziierte Dermatitis

Grundlagen - Assessment - Interventionen

Diese Publikation zitieren

Gerhard Müller(Hg.), Alfred Steininger(Hg.), Petra Schumacher(Hg.), Margareta Jukic-Puntigam(Hg.), Inkontinenzassoziierte Dermatitis (2016), facultas.wuv - Maudrich, 1050 Wien, ISBN: 9783990305782

Getrackt seit 05/2018

2
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD) stellt für die Pflegepraxis in Hinblick auf die demografische Entwicklung im stationären wie im ambulanten Gesundheitsbereich eine pflegerische Herausforderung dar. Bei der IAD handelt es sich um ein komplexes und multifaktorielles Geschehen und um eine der klinisch bedeutsamsten Manifestationen von feuchtigkeitsbedingten Hautschäden.
Der zweite Band der UMIT-Schriftenreihe widmet sich diesem pflegerischen Phänomen. Theoretische Grundlagen zur IAD, epidemiologische Entwicklungen und subjektive Wahrnehmungen bei Harninkontinenz werden ebenso vorgestellt wie pflegerische Assessmentinstrumente. Im Einzelnen werden zwei deutschsprachige Instrumente – PAT und IADIT – zur Risikoeinschätzung und Klassifizierung vorgestellt. IADIT umfasst auch Bildmaterial zur Einschätzung und pflegerische Interventionsvorschläge.
Sowohl die Herausgeber als auch die Autoren des Sammelbands forschen seit mehreren Jahren zur Inkontinenz-assoziierten Dermatitis. Der Band enthält die ersten gesammelten Erkenntnisse zur IAD im deutschsprachigen Raum, zusammengestellt für interessierte Pflegepersonen.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Gerhard Müller, Alfred Steininger Petra Schumacher, Margareta Jukic-Puntigam (Hg.) Inkontinenz-assoziierte Dermatitis
  • Impressum
  • Geleitwort
  • Vorwort zum zweiten Band der Schriftenreihe
  • Inhaltsverzeichnis
  • Kurzfassungen
  • Bekanntes zum Unbekannten: Der Weg vom Windelausschlag zur Inkontinenzassoziierten Dermatitis
  • Die Prävalenz der Inkontinenz-assoziierten Dermatitis in deutschen Pflegeheimen und Krankenhäusern
  • Wie kann die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis eingeschätzt werden?
  • Die Interrater-Reliabilität des deutschen Inkontinenz-assoziierten Dermatitis Intervention Tools (IADIT-D)
  • Prüfung der Interrater-Reliabilität des deutschen Inkontinenz-assoziierten Dermatitis Intervention Tools (IADIT-D) im akutstationären Bereich
  • Maßnahmen für das deutschsprachige Inkontinenz-assoziierte Dermatitis Intervention Tool (IADIT-D)
  • I Grundlagen der IAD
  • Incontinence-Associated Dermatitis (IAD): current knowledge on etiology, diagnosis and prevention
  • Bekanntes zum Unbekannten: Der Weg vom Windelausschlag zur Inkontinenz-assoziierten Dermatitis
  • II Ausgewählte Forschungsbeiträge zur IAD
  • Kommunikative Strategien von Menschen mit Harninkontinenz
  • Die Prävalenz der Inkontinenz-assoziierten Dermatitis in deutschen Pflegeheimen und Krankenhäusern
  • Wie kann die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis eingeschätzt werden?
  • Die Interrater-Reliabilität des deutschen Inkontinenz-assoziierten Dermatitis Intervention Tools (IADIT-D)
  • Prüfung der Interrater-Reliabilität und Praktikabilität des deutschen Inkontinenzassoziierten Dermatitis Intervention Tools (IADIT-D) im akutstationären Bereich
  • Maßnahmenkatalog für das deutschsprachige Inkontinenz-assoziierte Dermatitis Intervention Tool (IADIT-D)
  • Autorenverzeichnis

Ähnliche Titel