Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Lernziele im Fremdsprachenunterricht

Eine quantitative Analyse der Einstellungen von Schülern und Studierenden

Christine Beckmann

Diese Publikation zitieren

Christine Beckmann, Lernziele im Fremdsprachenunterricht (2016), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823390510

Getrackt seit 05/2018

218
Downloads
8
Quotes

Beschreibung / Abstract

Was und wie möchten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sowie Studierende in ihrem Fremdsprachenunterricht (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch) lernen und welches Kompetenzprofil möchten sie erwerben? Beeinflusst die Reihenfolge, in der sie ihre Fremdsprachen lernen, ihre Einstellung zu fremden Sprachen und dem Sprachenlernen?
Die Daten der Studie wurden mithilfe zweier Fragebögen erhoben und mit statistischen Verfahren ausgewertet. Sie untersucht die Lernziele von Schülerinnen und Schülern sowie von Studierenden in den bereits erlernten Fremdsprachen und in den Sprachen, deren Erwerb sie in der Zukunft anstreben.
Ein weiterer Aspekt betrifft das Unterrichtserlebnis. Die gewonnenen Daten geben Auskunft über die Wechselwirkungen zwischen den Sprachen innerhalb der Sprachlernbiographien.
Quantitative Studien sind, weil zu selten, in der fremdsprachendidaktischen Forschung ein besonderes Desiderat, obwohl sie für die Erforschung der Komplexion lern- und unterrichtsrelevanter Variablen – z.B. Einstellungen, Lernerfahrungen, Lernziele – einen wichtigen Beitrag leisten.

Open Access Angabe

Was und wie möchten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sowie Studierende in ihrem Fremdsprachenunterricht (Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch) lernen und welches Kompetenzprofil möchten sie erwerben? Beeinflusst die Reihenfolge, in der sie ihre Fremdsprachen lernen, ihre Einstellung zu fremden Sprachen und dem Sprachenlernen?
Die Daten der Studie wurden mithilfe zweier Fragebögen erhoben und mit statistischen Verfahren ausgewertet. Sie untersucht die Lernziele von Schülerinnen und Schülern sowie von Studierenden in den bereits erlernten Fremdsprachen und in den Sprachen, deren Erwerb sie in der Zukunft anstreben.
Ein weiterer Aspekt betrifft das Unterrichtserlebnis. Die gewonnenen Daten geben Auskunft über die Wechselwirkungen zwischen den Sprachen innerhalb der Sprachlernbiographien.
Quantitative Studien sind, weil zu selten, in der fremdsprachendidaktischen Forschung ein besonderes Desiderat, obwohl sie für die Erforschung der Komplexion lern- und unterrichtsrelevanter Variablen – z.B. Einstellungen, Lernerfahrungen, Lernziele – einen wichtigen Beitrag leisten.

Beschreibung

Christine Beckmann lehrt Englisch und Spanisch an der Technischen Hochschule Mittelhessen.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Zur Übersicht
  • 1 Forschungsinteresse und Verortung
  • 1.1 Forschungsinteresse
  • 1.2 Die Verortung der Untersuchung im fremdsprachendidaktischen Diskurs
  • 2 Entwicklung eines heuristischen Modells der Lernziele im FSU
  • 2.1 Die Einordnung des Modells der Lernziele im FSU
  • 2.2 Das Modell der Lernziele
  • 2.3 Das Modell der Lernziele im FSU und seine Verortung im Motivationsprozess
  • 2.4 Die Forschungsfragen und Hypothesen
  • 3 Forschungsmethode und Qualitätskriterien der quantitativen Untersuchung
  • 3.1 Quantitative und qualitative Forschungsmethoden in der Fremdsprachendidaktik
  • 3.2 Die Stichproben
  • 3.3 Der Fragebogen
  • 3.4 Der Pretest
  • 3.5 Die Gütekriterien
  • 3.6 Einfluss der elektronischen Durchführung auf die Reliabilität der Konstrukte
  • 3.7 Verfahren der Datenanalyse
  • 4 Das Forschungsdesign
  • 4.1 Die Stichprobe
  • 4.2 Zielgruppen der Untersuchung
  • 4.3 Die Erstellung der elektronischen Fragebögen
  • 4.4 Die Durchführung der Befragungen
  • 5 Ergebnisse der statistischen Erhebung
  • 5.1 Die Ergebnisse des Schülerfragebogens im Detail
  • 5.2 Die Ergebnisse des Studierendenfragebogens im Detail
  • 6 Beantwortung der Forschungsfragen
  • 6.1 Die Schüler
  • 6.2 Die Studierenden
  • 6.3 Vergleich der Aussagen von Schülern und Studierenden
  • 6.4 Sprachenpolitische Orientierungen
  • 6.5 Zur Situation der zweiten Fremdsprache, insbesondere Französisch
  • 6.6 Anschluss der vorliegenden Ergebnisse an die MES-Studie(2008)
  • 6.7 Der Fremdsprachenbedarf in der Wirtschaft
  • 6.8 Ergebnisse für die Forschung und die Weiterentwicklung des Fremdsprachenunterrichts
  • Literatur
  • Anhang

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor