Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Heterogenität im Fremdsprachenunterricht

Impulse - Rahmenbedingungen - Kernfragen - Perspektiven

Diese Publikation zitieren

Sabine Doff(Hg.), Heterogenität im Fremdsprachenunterricht (2016), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823379096

Getrackt seit 05/2018

1035
Downloads
50
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die in einem Klassenzimmer versammelten Schülerinnen und Schüler bringen zunehmend unterschiedliche Lern- und Leistungsvoraussetzungen mit. Die steigende sprachliche, kulturelle und individuelle Heterogenität der Lernenden muss bei der Gestaltung von Schule und Fachunterricht berücksichtigt werden, wenn diese unterschiedlichen Lernausgangslagen kritisch reflektiert und nach Möglichkeit produktiv nutzbar gemacht werden sollen, statt als Hindernis im Lern- und Lehrprozess wahrgenommen oder ignoriert zu werden. Die in diesem Band versammelten Beiträge zeigen am Beispiel des Fachs Englisch (mit Übertragungsmöglichkeiten auf andere Schulfremdsprachen), wie dies im Hinblick auf fachdidaktische Kernfragen, z.B. Gestaltung von Unterstützungsmöglichkeiten bei Aufgabenstellungen sowie Leistungsmessung, gelingen kann. Dabei werden Kontexte und Rahmenbedingungen (u.a. historische Entwicklung, institutionelle Vorgaben, besondere Förderbedarfe) kritisch reflektiert, sowie Impulse aus den Erziehungswissenschaften (Schulpädagogik, Interkulturelle Bildung) sowie internationale Expertise aus Österreich, Luxemburg und Kanada im schulischen Umgang mit Heterogenität (Schwerpunkt: sprachliche Heterogenität) einbezogen.

Beschreibung

Prof. Dr. Sabine Doff ist Professorin für Fremdsprachendidaktik Englisch und Direktorin des Zentrums für Lehrerbildung an der Universität Bremen.

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Heterogenität im Fremdsprachenunterricht: Kontext – Aufbau und Inhalt – Ausgangs- und Kristallisationspunkte: Sabine Doff
  • I Erziehungswissenschaftliche Impulse für den Umgang mit Heterogenität
  • Leistung als soziale Konstruktion: Was müssen Schüler/-innen wissen und können, um im heterogenitätssensiblen individualisierenden Unterricht Anerkennung zu finden?: Till-Sebastian Idel & Kerstin Rabenstein
  • Ability Grouping in (Language) Education – Wie soll Schule mit unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen und -fähigkeiten umgehen?: Matthias Trautmann
  • Welche Impulse kann Interkulturelle Bildung für den angemessenen Umgang mit sprachlich-kultureller Heterogenität im Fremdsprachenunterricht geben?: Yasemin Karakasoglu
  • II Heterogenität im Fremdsprachenunterricht mit Fokus Fachperspektive
  • II.1 Kontextualisierung und Rahmenbedingungen
  • II.2 Fachdidaktische Kernfragen
  • III Internationale Perspektiven auf den Umgang mit Heterogenität
  • Welche Heterogenitätsaspekte kann eine sprachenübergreifende Didaktikausbildung für künftige Fremdsprachenlehrkräfte aufgreifen und nutzen? Einblicke in das Innsbrucker Modell der Fremdsprachendidaktik: Barbara Hinger
  • Systematische Förderung von Lernenden in der dominanten Schulsprache in Kanada – ein Modell für Deutschland?: Lena Schuett
  • Multilinguale Bürger: Welche Geschichte, Bedeutung und Organisationsformen hat(-te) Fremdsprachenunterricht in einer traditionell mehrsprachigen Gesellschaft (am Beispiel Luxemburg)?: Catherina Schreiber
  • Bibliographie
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel