Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Christliche Ethik in moderner Gesellschaft

Band 1: Grundlagen

Josef Römelt

Diese Publikation zitieren

Josef Römelt, Christliche Ethik in moderner Gesellschaft (2016), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451848957

Getrackt seit 05/2018

205
Accesses

Beschreibung / Abstract

Welche ethische Position ist in der Diskussion um die Genetik, die Stammzellen oder die Präimplantationsdiagnostik richtig? Warum sind viele Menschen heute häufig zu träge, um am demokratischen Gespräch zu diesen Fragen aktiv teilzunehmen?
Wer in den heutigen ethischen Debatten mitreden will, muss etwas von der Sache verstehen. Er muss die grundlegenden Ansätze verstehen, von denen heutige Zeitgenossen her die Konflikte der pluralistischen und technischen Kultur zu lösen versuchen: die Diskursethik etwa oder den bioethischen Utilitarismus. Er muss aber auch, um den christlichen Standpunkt überzeugend vertreten zu können, die entscheidenden theologischen Voraussetzungen einer tragfähigen Ethik für heute kennen: die moralische Kompetenz des Gewissens, die Bedeutung und Grenzen ethischer Normen, die christliche Existentialethik, die Möglichkeiten, mit der Erfahrung der Schuld sinnvoll und befreiend umzugehen.
Die theologische Ethik möchte aufgrund der christlichen Erlösungserfahrung Mut machen, in den gegenwärtigen Krisenerscheinungen moderner Gesellschaft moralische Verantwortung zu übernehmen, ohne die die Menschheit keine Zukunft hat.

Beschreibung

Josef Römelt, geb. 1957, Redemptorist, Dr. theol., Professor für Moraltheologie und Ethik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

Inhaltsverzeichnis

  • Christliche Ethik in moderner Gesellschaft
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Kapitel 1: Christliche Ethik mitten in der Welt – Moraltheologie im Aufbruch des Zweiten Vatikanischen Konzils
  • 1. Vom Naturrecht zur theologischen Ethik
  • 2. Moraltheologie als Wissenschaft der Integration in freiheitlicher und technischer Kultur
  • Kapitel 2: Auf der Suche nach einer Antwort auf die moralischen Herausforderungen der Gegenwart – Ansätze der nichtchristlichen Ethik
  • 1. Von der Kultur der Freiheit zur komplexen Gesellschaft
  • 2. Ängste und Hoffnungen
  • 3. Zweifel und Unterwerfung
  • 4. Zusammenfassung: Moderne Gesellschaft zwischen moralischem Aufbruch und ethischer Resignation
  • 5. Christliches Verständnis: Ethik der Verantwortung und der Hoffnung für die gegenwärtige Welt
  • Kapitel 3: Vertrauen in Freiheit und in das Geschenk des Lebens – Die Ethik der Bibel
  • 1. Weisung für das gelingende Leben – Ethik des Alten Testaments
  • 2. Hoffnung über Schuld und Tod hinaus – das Neue Testament
  • Kapitel 4: Die Würde des Gewissens – Halt aus der Mitte des menschlichen Herzens
  • 1. Spiegel menschlicher Tiefe, Intimität und Vernunft
  • 2. Abgrund der Verdrängungen, Projektionen und der Abhängigkeit
  • 3. Ort der Begegnung mit Gott
  • Kapitel 5: Den ethischen Anspruch in Worte fassen – Von der Aufgabe moralischer Normen in der kompliziert gewordenen Wirklichkeit
  • 1. Auf dem Weg zu einer neuen Sprache der Moral: Befreiung vom Gewicht der Gebote?
  • 2. Halt an der natürlichen Ordnung
  • 3. Moraltheologie heute: Sprache der Sachlichkeit und gesellschaftlicher Austausch
  • 4. Christliche Ethik in pluralistischer Gesellschaft
  • 5. Zusammenfassung: Menschliche Verantwortung vor Gott in Geschichte
  • Exkurs: Kirche – gesellschaftlicher Pluralismus – Ökumene
  • Kapitel 6: Vom befreienden Umgang mit dem Abgrund menschlicher Schuld
  • 1. Tausend Gesichter der verzweifelten Schulderfahrung heute: Das unentrinnbare Paradox zwischen Freiheit und Ohnmacht
  • 2. Die christliche Gegenerfahrung – Erlösung und Befreiung von Schuld
  • Exkurs: Wege aus der Krise der Schuld – Pastorale Überlegungen der Theologie der Erlösung
  • Anhang
  • Die Lehre der Moraltheologie in den modularisierten Studiengängen
  • Literaturverzeichnis
  • Register

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor