Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Technik der Netze 2

Neue Ansätze: SIP in IMS und NGN

Gerd Siegmund

Diese Publikation zitieren

Gerd Siegmund, Technik der Netze 2 (2013), VDE Verlag, Berlin, ISBN: 9783800738113

Getrackt seit 05/2018

149
Downloads

Beschreibung / Abstract

Technik der Netze ist das Standardwerk der Kommunikationsnetze, dem „Nervensystem“ für die Informationsgesellschaft. Die Netze bilden das Rückgrat der Wirtschaft und die Basis der zukünftigen Arbeitsformen. Die Netze befinden sich in einem drastischen Umbruch und es zeichnen sich klare Entwicklungen zu neuen Strukturen, basierend auf dem Internetprotokoll ab. Die 7. Auflage des Werks wurde daher abermals neu bearbeitet, umstrukturiert und erweitert und erscheint zweibändig: Ein Band behandelt vorrangig die allgemeinen Grundlagen
und die klassische Kommunikationstechnik, dieser Band insbesondere die neuen Ansätze und die Auswirkungen der Internet-Eigenschaften auf die Netze.

Das Internet wird mehr und mehr die Basis jeder Kommunikationsart. Echtzeitanwendungen wie Video und Sprache, die Tarifierung von Informationen bzw. Verbindungen sowie eine hohe Verfügbarkeit und Qualität stellen hohe Anforderungen an die Next Generation Networks (NGN). NGN beschreibt die professionelle Anwendung von Voice over IP (VoIP) in den großen privaten oder öffentlichen Netzen. Dieser Band behandelt die Forderungen an das Netz zur Einhaltung des QoS, die ITU- und IETF-Architekturen im Überblick, insbesondere die ITU-T Y.2xxx-Serie. Betrachtet werden insbesondere das Session Initiation Protocol (SIP) und
seine Anwendungen in vielfältigen Szenarien und das IP Multimedia Subsystem (IMS), mit dem eine einheitliche Plattform für die Dienstbereitstellung geschaffen und ein einheitliches Muster für die architektonische Gestaltung der Netze vorgeschlagen wurde.

Die notwendigen Kenntnisse will Ihnen dieses Buch an die Hand geben. Die Inhalte werden von Gerd Siegmund in bewährter Weise verständlich und anschaulich vermittelt. Aus seiner Erfahrung in der Ingenieurausbildung entstand dieses übersichtlich gestaltete und didaktisch gut aufbereitete Werk.

Aus dem Inhalt:
• Grundlagen und Klassische Netzkonzepte
• Local Area Networks (LAN, WLAN, WiMAX)
• TCP/IP und neue Transportprotokolle (SCTP und DCCP)
• IP-Verkehrstheorie und Performance-Betrachtungen
• Quality of Service (QoS) und Transportnetze mit gesichertem QoS
• Metro-/Carrier-Ethernet
• Übertragung von Echtzeitinformationen (RTP, RTCP, RTSP, VoIP, FoIP)
• Die ersten Ansätze mit H.323
• Session Initiation Protocol (SIP), Session Description Protocol (SDP), Erweiterte SIP-Funktionen
• Architekturen der öffentlichen Netze (NGN, UMTS, LTE)
• IP Multimedia Subsystem (IMS)
• Private Netze und Benutzerzugang
• Private Netze und Benutzerzugang

Kritik

„Eine Besonderheit des informativen Werkes ist die detaillierte IP-Verkehrstheorie mit zahlreichen praktischen Beispielen." (np 3/2014)

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • Technik der Netze 2
  • Geleitworte
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Grundlagen
  • 1.1 Einführung
  • 1.2 Klassische Netzkonzepte
  • 1.3 Local Area Networks (LAN)
  • 1.4 Das Internet
  • 2 Verkehrstheorie und Performance
  • 2.1 Theoretische Betrachtungen
  • 2.2 Echtzeitkommunikation in IP-Netzen
  • 3 Quality of Service
  • 3.1 Einführung
  • 3.2 Sprachcodierungen
  • 3.3 Anforderungen an die Übertragung
  • 3.4 Video-Anwendungen
  • 3.5 Fax over IP (FoIP)
  • 4 Transportnetze mit gesicherten QoS
  • 4.1 Klassische Netze
  • 4.2 Dienstgüte im Internet
  • 4.3 Differentiated Services
  • 4.4 Resource Reservation Protocol
  • 4.5 Asynchronous Transfer Mode
  • 4.6 Multiprotocol Label Switching
  • 4.7 IP-Transportnetze
  • 4.8 DSL-Übertragung im Access-Bereich
  • 4.9 Zusammenfassung
  • 5 Übertragung von Echtzeitinformationen
  • 5.1 Real-Time Transport Protocol (RTP)
  • 5.2 RTP Control Protocol (RTCP)
  • 5.3 Real-Time Streaming Protocol (RTSP)
  • 5.4 Ausgleich von Paketverlust
  • 5.5 Fax-Übertragung im Internet (FoIP)
  • 5.6 Gesicherte Übertragung
  • 6 Die ersten Ansätze mit H.323
  • 6.1 Terminals
  • 6.2 Anwendungen der H.323-Architektur
  • 6.3 Signalisierung
  • 6.4 Decomposed Gateway
  • 6.5 Signalisierungstransport im Internet
  • 6.6 Media Gateway Control Protocol
  • 7 Session Initiation Protocol (SIP)
  • 7.1 Übersicht
  • 7.2 Architektur
  • 7.3 SIP-Grundlagen
  • 7.4 Architektur
  • 7.5 Session Description Protocol
  • 7.6 Beispiele für Protokollabläufe
  • 7.7 Erweiterte SIP-Funktionen
  • 7.8 Session Announcement Protocol
  • 7.9 Network Address Translation
  • 8 Architekturen der öffentlichen Netze
  • 8.1 Grundsätzliche Forderungen
  • 8.2 NGN nach ITU-T
  • 8.3 Der Teilnehmeranschluss
  • 8.4 Festlegungen in Privatnetzen
  • 8.5 Terminals
  • 8.6 UMTS
  • 8.7 Authentication, Authorization und Accounting
  • 8.8 Sicherheit und Authentifizierung
  • 8.9 Verfügbarkeit
  • 9 IP Multimedia Subsystem
  • 9.1 Grundprinzipien
  • 9.2 IMS in UMTS und LTE
  • 9.3 TISPAN – IMS im Festnetz
  • 9.4 Die IMS-Dienstarchitektur
  • Anhang
  • Abkürzungen
  • Quellen
  • Weiterführende Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor