Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ladyfeste: feministische Interventionen im Kulturbereich

Nikola Nölle und Jessica Scheller

Cite this publication as

Nikola Nölle, Jessica Scheller, Ladyfeste: feministische Interventionen im Kulturbereich



(10.12.2018), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1438-5295, 2016 #01, S.36

Tracked since 05/2018

3
Downloads

Beschreibung

Die Veranstaltungsform der Ladyfeste, die einer hegemonialen Männlichkeit den Kampf ansagte, hat sich aus der Riot-Grrrl-Bewegung in den USA der frühen 1990er Jahre entwickelt. Indie- und Punkrock-Bands mit vorwiegend weiblicher* Besetzung bildeten sich der hetero-männlichen Norm und den sexistischen Praktiken der Musikindustrie zum Trotz und spielten gegen Misogynie und patriarchale Verhältnisse an. Die Hauptanliegen der Riot Grrrls, deren Selbstbezeichnung dem gängigen Mädchen-Bild wütend entgegen tritt, ist die Aneignung von Bühnen, Instrumenten, Technik und Medien, mit der sie selbst die Möglichkeiten der künstlerischen Performance bestimmen können.

Mehr von dieser Ausgabe

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor