Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Störungsspezifische Psychotherapie im Alter

Das Praxisbuch

Beschreibung

Die besonderen Aspekte des Alters in der Psychotherapie


Die Psychotherapie älterer Patientinnen und Patienten erfordert von Psychiatern und Psychotherapeuten besondere interpersonelle und fachliche Kompetenzen sowie interdisziplinäres Hintergrundwissen. Das Praxisbuch beleuchtet störungsspezifisch alle Aspekte, die in der Psychotherapie mit betagten und hochbetagten Patientinnen und Patienten zu beachten sind.


Behandelt werden unter anderem Depressionen, Suizidversuche, Angsterkrankun-gen, Somatoforme Störungen, Schmerzmittelabhängigkeit, Persönlichkeitsstörungen und Demenzen. Ein wichtiger Teil der Therapie älterer Menschen sind auch Posttraumatische Belastungen, da sie oft in Kriegsgeschehen involviert waren und altersbedingt gehäuft den Tod naher Angehöriger verarbeiten müssen. Auch zu Partnerschaftskonflikten im Alter und Alkoholabhängigkeit zeigen die renommierten Experten ein Spektrum an verhaltenstherapeutischen modularen Behandlungsmöglichkeiten auf.


Dieser praxisorientierte Leitfaden hilft Ihnen dabei, die Therapie auf das Lebensalter und die spezifischen Probleme älterer Patienten abzustimmen.

Keywords: Alterspsychotherapie, Gerontopsychiatrie, Verhaltenstherapie im Alter, hochbetagte Patienten, Altersdepression, Suizidalität, Kriegstrauma, Trauer, Suchterkrankungen im Alter

Beschreibung

Prof. Dr. med. Tillmann Supprian, Studium der Humanmedizin, Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie. Seit 2005 Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie und stellvertretender ärztlicher Direktor des LVR-Klinikums Düsseldorf. Wissenschaftliche Schwerpunkte: Frühdiagnostik der Alzheimer-Demenz, Neuropsychiatrie, Suizidprävention.

Dr. phil. Dipl. psych.Christina Hauke, Psychologische Psychotherapeutin. Therapeutische Schwerpunkte: Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT), Kognitive Verhaltenstherapie (VT) und Systemische Therapie. Forschungsinteressen: Kernmechanismen und Prozesse in der Psychotherapie, verfahrensübergreifende Aspekte und Prinzipien, psychologische Flexibilität. Seit 2013 Stationäre und ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in Düsseldorf; seit 2015 psychotherapeutische Referentin im öffentlichen Dienst.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Impressum
  • Vorwort
  • Anschriften
  • Herausgeber
  • Autoren
  • Inhalt
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Psychisches Wohlbefinden im Alter
  • 1.2 Altern als kompensatorischer Ansatz
  • 1.3 Multimorbidität im höheren Lebensalter
  • 1.4 Versorgungslage psychischer Erkrankungen im Alter
  • 2 Akute depressive Störungen
  • 2.1 Einleitung
  • 2.2 Alter und Altern – Gewinne und Verluste, Schutz und Grenzen
  • 2.3 Depression – gefährlich
  • 2.4 Depression und Suizidalität – erkennen
  • 2.5 Die verschiedenen »Gesichter« einer Depression im Alter
  • 2.6 Depression – behandeln
  • 2.7 Prävention von Depression und Suizidalität im Alter
  • 3 Chronische depressive Störungen
  • 3.1 Einleitung
  • 3.2 Chronische Depression, Dysthymia, Therapieresistenz
  • 3.3 Behandlung
  • 3.4 Versorgungsaspekte
  • 4 Suizidversuche im höheren Lebensalter
  • 4.1 Einleitung
  • 4.2 Psychiatrische Erstuntersuchung nach einem Suizidversuch
  • 4.3 Anamnese nach einem Suizidversuch
  • 4.4 Ablehnung von Hilfsangeboten
  • 4.5 Umgang mit Abschiedsbriefen
  • 4.6 Abstand gewinnen
  • 4.7 Hoffnung wiederfinden
  • 4.8 Ressourcen identifizieren
  • 4.9 Antisuizidale Bündnisse und therapeutische Beziehung
  • 4.10 Medikamentöse Behandlung
  • 4.11 Nachsorgekonzepte
  • 5 Angststörungen im höheren Lebensalter
  • 5.1 Einleitung
  • 5.2 Das hierarchische Entwicklungsmodell von Angst und Angststörungen
  • 5.3 Offene Probleme und Fragen der Angstforschung und Angsttherapie
  • 5.4 Therapeutisches Vorgehen am Beispiel
  • 5.5 Psychotherapeutische Wege und Verfahren im Überblick
  • 5.6 Leitideen einer Psychotherapie
  • 5.7 Zusammenfassung
  • 6 Posttraumatische Belastungsstörung bei älteren Menschen
  • 6.1 Einleitung
  • 6.2 Epidemiologie
  • 6.3 Komorbidität
  • 6.4 Risikofaktoren für die Entwicklung einer PTBS
  • 6.5 Entwicklungswege nach dem Trauma
  • 6.6 Trauma-Reaktivierung im Alter
  • 6.7 Diagnostische Besonderheiten
  • 6.8 Traumatherapie
  • 7 Partnerschaftskonflikte, spezialisierte Paarberatung und -therapie im Alter
  • 7.1 Einleitung
  • 7.2 Partnerschaften und ihre Herausforderungen im Alter
  • 7.3 Paarberatung und -therapie mit älteren Paaren
  • 7.4 Sexualität im Alter
  • 7.5 Systemische Therapie und Alter aus systemischer Perspektive
  • 7.6 Systemische Paarberatung und -therapie mit älteren Menschen
  • 7.7 Besonderheiten in der Arbeit mit älteren Paaren
  • 7.8 Exkurs: Paarberatung und -therapie in der Psychiatrie?
  • 8 Nicht-spezifische, funktionelle und somatoforme Körperbeschwerden
  • 8.1 Einleitung
  • 8.2 Klinisches Erscheinungsbild
  • 8.3 Epidemiologie
  • 8.4 Die Bedeutung von Komorbiditäten bei NFS im Alter
  • 8.5 Störungsmodell und Risikofaktoren
  • 8.6 Grundlagen und Voraussetzungen für Diagnostik und Therapie
  • 8.7 Diagnostik
  • 8.8 Therapie
  • 8.9 Spezielle Aspekte zur Therapie von NFS bei Älteren
  • 9 Alkoholgebrauchsstörungen bei älteren Menschen
  • 9.1 Einleitung
  • 9.2 Schädlicher Gebrauch, Abhängigkeit, Alkoholgebrauchsstörung
  • 9.3 Die Behandlung
  • 10 Missbrauch und Abhängigkeit von Benzodiazepinen und Opioidanalgetika
  • 10.1 Einleitung
  • 10.2 Benzodiazepine (BZD)
  • 10.3 Opioidanalgetika (OA)
  • 10.4 Parallelgebrauch von BZD und OA
  • 11 Persönlichkeitsstörungen im Alter
  • 11.1 Einleitung
  • 11.2 Schwierigkeiten beim Stellen der Diagnose
  • 11.3 Diagnose von Persönlichkeitsstörungen im Alter
  • 11.4 Therapie von Persönlichkeitsstörungen im Alter
  • 12 Demenz vom Alzheimer-Typ und andere Demenzerkrankungen
  • 12.1 Einleitung
  • 12.2 Verlauf und Prognose
  • 12.3 Therapien bei Menschen mit Demenzen
  • 12.4 Verhaltenstherapeutische Aspekte
  • Sachverzeichnis

Ähnliche Titel