Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Hermeneutik der Literatur und Theorie des Geistes

Exemplarische Interpretationen poetischer Texte

Wolfgang Detel

Beschreibung

Wolfgang Detel hat in den vergangenen Jahren viel beachtete Grundsätze einer allgemeinen Hermeneutik formuliert, die er nun in diesem Buch auf die Interpretation literarischer Texte anwendet. In detaillierten Interpretationen ausgewählter Beispiele aus Lyrik, Novelle und Roman zeigt sich, dass ein von der Theorie des Geistes angeleiteter Blick auf Literatur neue Interpretationslinien öffnen kann. Ferner wird die Rolle des Parsens (des schnellen automatischen Verstehens) in Literaturinterpretationen unter Rückgriff auf die Theorie der verkörperlichten Kognition untersucht. Im Fokus steht jedoch die Psychologie seelischer Entwicklungen und Handlungen literarischer Figuren. Dafür werden das geist-theoretische Konzept der kausal-rationalen Erklärung sowie die neueste Variante der kognitiven Emotionentheorie eingesetzt. Auch literaturtheoretische Fragen wie das Paradox der interpretativen Beschäftigung mit, und die Frage der Wahrheit von, fiktionaler Literatur werden mit neuen Instrumentarien behandelt.

Inhaltsverzeichnis

  • Front Cover
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorbemerkung
  • Kap. 1: Lyrik. Sappho Frg. 31 (LP) und Goethe "An den Mond"
  • 1.1 Sappho Frg. 31 (LP)
  • 1.2 Goethe "An den Mond" (Erste Fassung)
  • Kap. 2: Novelle. E.T.A. Hoffmann: "Der Sandmann"
  • 2.1 Herkömmliche Lesarten des "Sandmann"
  • 2.2 Die explanatorische Dimension der geist-theoretischen Lesart
  • 2.3 Das hermeneutische Problem als explanatorischer Faktor des Geschehens
  • 2.4 Nathanael und der Suizid: Das psychologische Verlaufsmodell
  • 2.5 "Der Sandmann" als wissenschaftlich-psychologische Fallgeschichte
  • 2.6 Kurzes Fazit
  • Kap. 3: Roman. Flaubert, "Madame Bovary"
  • 3.1 Zu einigen Lesarten von "Madame Bovary"
  • 3.2 Kausal-rationale Erklärung der emotionalen Entwicklung der Emma Bovary
  • 3.3 Literarische Fiktionen: Interpretatives Paradox und kognitive Simulation
  • 3.4 Fiktion, Wahrheit und Modelle: Die Debatte
  • 3.5 Literarische Fiktionen als fiktive Modelle
  • 3.6 Wahrheitswertdefinitheit fiktiver Modelle in Naturwissenschaften und Literatur
  • Kap. 4: Theoretische Hintergründe
  • 4.1 Einige hermeneutische Grundbegriffe
  • 4.2 Hypothetisch-deduktive Methode und Schluss auf die beste Erklärung in Literaturinterpretationen
  • 4.3 Eine formale Theorie literarischer Modelle
  • 4.4 Zur Theorie der verkörperlichten Kognition
  • Schlussbemerkung
  • Zitierte Literatur
  • Internetquellen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor