Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Globalisierung versus Fragmentierung

Ulrich Menzel

Diese Publikation zitieren

Ulrich Menzel, Globalisierung versus Fragmentierung (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518747032

Getrackt seit 05/2018

9
Downloads

Beschreibung / Abstract

Das Ende des Ost-West-Konflikts markiert keineswegs den Beginn einer neuen Weltordnung, das Ende des Ost-West-Konflikts hat vielmehr den Blick freigegeben auf die neue Unübersichtlichkeit der Welt. Auf der einen Seite erfahren wir den Trend zur Globalisierung, insbesondere im Medien-, Telekommunikations- und Finanzsektor und in der Welt der Moden und Geschmäcker, auf der anderen Seite erleben wir den Trend zur Fragmentierung. Gemeint ist z.B. die wachsende Zahl ethnonationalistischer Konflikte und der Zerfall von Staaten, aber auch die Krise der öffentlichen Finanzen, der Abbau des Sozialstaats oder die Zementierung der Zwei-Drittel-Gesellschaft.

Die These des Autors lautet, daß wir von dem Übergang von der Moderne zur Postmoderne stehen und uns die Frage stellen müssen, ob die »großen Erzählungen« der Aufklärung von Fortschritt, Zivilisierung der Welt, Ausbreitung von Demokratie und Menschenrechten, Wirtschaftswachstum zum Zwecke der Wohlstandssteigerung und sozialen Sicherheit für alle nicht an eine Grenze gestoßen sind.

Beschreibung

<p>Ulrich Menzel ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Vergleichende Regierungslehre an der TU Braunschweig.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Einleitung
  • I: Vier Annäherungen an die Welt aus postmoderner Perspektive
  • 1. Die neuen Feindbilder Über die Renaissance von Geopolitik und Geokultur
  • 2. Die Ethnisierung der Internationalen Beziehungen
  • 3. Über die Virtualisierung der Ökonomie und den Souveränitätsverlust der Nationalstaaten
  • 4. The West Against the Rest Samuel Huntingtons Rekonstruktion des Westens
  • Literatur
  • II: Die neue Weltwirtschaft
  • 5. Der Strukturwandel der Weltwirtschaft
  • 6. Der Flug des Drachen Das neue Wachstumszentrum in Ost- und Südostasien
  • 7. Wirtschaft ohne Standort. Über Auswirkungen der postindustriellen Revolution
  • III: Die Konsequenzen für Macht, Entwicklung und Frieden
  • 8. Jenseits der Hegemoniedebatte: Staaten oder Märkte?
  • 9. Das Entwicklungsdilemma und die Ethik der neuen Weltordnung
  • 10. Weltinnenpolitik Perspektiven und Grenzen eines idealistischen Projekts in weltbürgerlicher Absicht

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor