Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Reflektierte Vernunft

Michel Foucaults philosophisches Projekt einer antitotalitären Macht- und Wahrheitskritik

Thomas Schäfer

Diese Publikation zitieren

Thomas Schäfer, Reflektierte Vernunft (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518746370

Getrackt seit 05/2018

120
Downloads

Beschreibung / Abstract

Wie ist ein wirklich nachmetaphysisches Denken heute möglich? Auf diese Frage antwortet Thomas Schäfer mittels einer systematischen Rekonstruktion der Foucaultschen Kritik der Vernunft. Foucaults Macht- und Wahrheitskritik wird dabei als eine radikale »antinormativistische« Position präsentiert, der es um ein antitotalitäres Denken und eine entsprechende Politik geht. Dieses philosophische »Ethos« wird zunächst im Hinblick auf seine Begründung konsistent ausformuliert, sodann gegen die internationale Kritik Foucaults verteidigt, schließlich werden seine Vorzüge gegenüber der Tradition der Kritischen Theorie aufgezeigt. Dieser negativen Abgrenzungslinie des Foucaultschen Werks werden diverse positive Bezüge zu Autoren wie Heidegger, Nietzsche, Rorty oder Wittgenstein gegenübergestellt. Als systematischen Kern entwickelt die Arbeit einen erkenntnistheoretischen Relativismus, der den Begriffen »Subjektivierung« und »Macht« eine zentrale Bedeutung gibt: Fragen theoretischer Wahrheiten und normativer Richtigkeit werden auf die Problematik der Subjektkonstitution zurückgeführt; theoretisches wie normatives Denken darüber hinaus auf ihre »theoriepolitischen« Gehalte hin untersucht.

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Widmung
  • Vorwort
  • Einleitung
  • I. Der "Antinormativismus" der Kritik Foucaults
  • A. Kritik als "philosophisches Ethos"
  • B. Die Begründung des "Antinormativismus"
  • C. Konsequenzen für die Kritikpraxis
  • II. Der "Antinormativismus" in der Diskussion
  • 1. Ein logisch-semantischer Einwand ("Macht")
  • 2. Pragmatische Einwände ("Theoretischer Neutralismus", "Theorie und Politik", "Aussage, Wahrheit, Begründung")
  • 3. Aporie "totaler Vernunftkritik"? ("Kritik", "Subjektivierung", "Vernunft")
  • 4. Selbstmißverständnis Foucaults? ("Disziplinarmacht", "Geschichte, Macht, Körper", "Ästhetik der Existenz")
  • 5. Der Vorwurf der Einseitigkeit ("Fortschritt", "Disziplin", "Identität", "Ethik und Moral")
  • III. Foucaults Kritik der Gegenwart als Alternative zur Dialektik der Aufklärung
  • A. Die Kritikkonzeption von Horkheimer/ Adorno
  • B. Die Differenz der beiden "Problematiken"
  • C. Foucaultsche Kritik an der Dialektik der Aufklärung
  • Literaturverzeichnis
  • Foucault
  • Weitere Literatur
  • Namenregister
  • Sachregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor