Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Multioptionsgesellschaft

Peter Gross

Diese Publikation zitieren

Peter Gross, Die Multioptionsgesellschaft (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518746882

Getrackt seit 05/2018

85
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Moderne ist der unaufhörliche Versuch, die Kluft zwischen gelebten Wirklichkeiten und erträumten Möglichkeiten zu überwinden. Ihre Geschichte nimmt sich aus wie ein gigantisches ›Guinnesbuch der Rekorde‹. Immer schneller, immer weiter, immer mehr – so lautet die Devise in allen Lebensbereichen.
Peter Gross analysiert die Verheißung und Wiedersprüche des Fortschrittgedankens in einer offenen Gesellschaft, die keine ernstzunehmenden Feinde mehr hat. Er beschreibt die individuellen und gesellschaftlichen Folgen des unendlichen Begehrens nach ›Mehr‹. Er fragt, ob die abendländische Fortschrittslektion angesichts schwindender Ressourcen und knapper werdender Verteilungsspielräume relativiert werden muß. Er stellt zur Diskussion, ob die Anerkennung von Unterschieden, ob Differenzakzeptanz die Gegenformel sein könnte zur transpolitischen Programmatik einer endlosen Ausfaltung immer neuer Möglichkeiten und Teilhabehoffnungen.

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Widmung
  • Vorwort
  • Prolog
  • Die offene Gesellschaft ohne Feinde
  • Anlaß
  • Das Auge der Wissenschaft
  • Unterwegs
  • Zum Inhalt
  • Erster Teil – Steigerung und Zerstörung
  • I. Optionierung
  • II. Entobligationierung
  • Zweiter Teil – Transformation und Triebkraft
  • I. Transformationsprozesse
  • II. Triebkraft
  • Dritter Teil – Fluchten, Zwischenwelten, Exodus-Phantasien
  • Vierter Teil – Grenzen im Grenzenlosen?
  • I. Unendlichkeit des Fortschritts
  • II. Begrenzungsversuche, Grenzen
  • Epilog – Quo vadis?
  • Ende der Geschichte?
  • Unendliches Begehren nach Mehr
  • Alles Allen: Differenzminderung
  • Die Rechnung geht nie auf
  • Was tun?
  • Differenzakzeptanz als Lösung?
  • Literatur

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor