Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Vom Ewigen Frieden und vom Wohlstand der Nationen

Dieter Senghaas zum 60. Geburtstag

Diese Publikation zitieren

Ulrich Menzel(Hg.), Vom Ewigen Frieden und vom Wohlstand der Nationen (2016), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518747056

Getrackt seit 05/2018

13
Downloads

Beschreibung / Abstract

»Ewiger Friede« und »Wohlstand der Nationen« – so lauten seit der europäischen Aufklärung die programmatischen Herausforderungen, vor die sich die Weltgemeinschaft gestellt sieht. Diese auf Immanuel Kant, Adam Smith und andere Aufklärer zurückgehenden politischen Zielsetzungen stellen sich am Ende des 20. Jahrhunderts auf doppelte Weise neu. Zum einen sind die Brüche im Transformationsprozeß der Weltpolitik, welche die Konvulsionen des Jahres 1989 hervorgerufen haben, mittlerweile so plastisch hervorgetreten, daß nun mit mehr Distanz darüber nachgedacht werden kann, unter welchen Bedingungen in Zukunft Friede und Entwicklung politisch durchgesetzt werden können. Zum anderen offenbart sich erst jetzt die ganze Tragweite des grundlegenden Wandels, den das internationale System schon seit längerem erfährt: Gemeint sind die unter dem Begriff Globalisierung gefassten Tendenzen zur Weltgesellschaft, Weltökonomie und Weltkultur einerseits sowie andererseits die gegenläufigen Tendenzen zur Fragmentierung der ehemals Dritten Welt, die neuen ethnonationalistischen Konflikte, der Zerfall vieler postkolonialer Staaten, die Verelendung eines Teils der Welt, die neue soziale Frage in den westlichen Industriegesellschaften.

Beschreibung

<p>Ulrich Menzel ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Vergleichende Regierungslehre an der TU Braunschweig.</p>

Inhaltsverzeichnis

  • [Cover]
  • [Informationen zum Buch und Autor]
  • [Titel]
  • [Impressum]
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Vom Ewigen Frieden
  • Michael Zürn – Vom Nationalstaat lernen. Das zivilisatorische Hexagon in der Weltinnenpolitik
  • Marie-Janine Calic – Demokratie und Frieden – Despotismus und Krieg
  • Norbert Ropers – Konfliktbearbeitung in der Weltbürgerlnnengesellschaft. Friedensförderung durch Nichtregierungsorganisationen
  • Harald Müller – Demokratie ohne Armee? Die Forderung nach Auflösung "Stehender Heere" und die Diskussion um die Umstrukturierung der Bundeswehr
  • Lotbar Brack – Einmischungsverbot, humanitäre Intervention und wirtschaftliche Interessen
  • Ulrich Menzel – Die postwestfälische Konstellation, das Elend der Nationen und das Kreuz von Globalisierung und Fragmentierung
  • Volker Rittberger – Globalisierung und der Wandel der Staatenwelt. Die Welt regieren ohne Weltstaat
  • Heinrich Schneider – "Der Friede muß gestiftet werden..." Die Europäische Union – ein Versuch der Umsetzung der Friedenstheorie Kants in politische Praxis?
  • Ulrich K. Preuß – Bürgerschaft in der Europäischen Union. Ein Paradigma für transnationale Demokratie?
  • Hanne-Margret Birckenbach – Citizenship oder Hospitalität. Was sind Weltbürgerrechte?
  • Winrich Kühne – Humanitäre Konfliktlagen in der globalisierten Welt und die Notwendigkeit zur Fortentwicklung des Völkerrechts
  • und vom Wohlstand der Nationen
  • Klaus Jürgen Gantzel – Handel und Frieden. Ein klassischer Topos der Friedensbestrebungen und seine Bedeutung im Zeitalter der Globalisierung
  • Peter J. Katzenstein – Frieden und Entwicklung durch "Soft Power"
  • Rainer Tetzlaff – Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklungspolitik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Dieter Senghaas' entwicklungspolitische Lehren im Spiegel alter und neuer Theorien
  • Hans-Dieter Evers – Die Globalisierung der epistemischen Kultur: Entwicklungstheorie und Wissensgesellschaft
  • Lee Eun-Jeung – Die inneren Antriebe. Der Konfuzianismus und andere Hochkulturen als Entwicklungsmotor oder als Entwicklungshemmnis?
  • Manfred Wöhlcke – Innerstaatliche Aspekte von Ethnizität und deren Bedeutung für die internationale Politik
  • Franz Nuscheler – Vom (großen) Nutzen und (kleinen) Elend der Komparatistik in der Entwicklungstheorie
  • Klaus Segbers – Vom (großen) Nutzen und (kleinen) Elend der Komparatistik in der Transformationsforschung
  • Hartmut Elsenhans – Die Globalisierung der Finanzmärkte und die Entstehung einer neuen Rentenklasse
  • Eva Senghaas-Knobloch – Wohin driftet die postindustrielle Gesellschaft?
  • Zugabe
  • Jörg Calließ – Flüchtige Töne – Ewiger Friede. Fünf Präliminarartikel für eine Erkundung der Opernbühne in Absicht auf den Frieden
  • Dieter Senghaas – Wissenschaftsbiographische Notizen
  • Schriftenverzeichnis von Dieter Senghaas
  • Über die Autorinnen und Autoren

Ähnliche Titel