Keine Zugriffsrechte. Einloggen

Zwischen Flamenco und Charleston

Der Tanz in Literatur, Stummfilm und Malerei im Spanien der Moderne

Frank Reza Links

Beschreibung

Flamenco und Chotis, Foxtrott und Charleston - vier Tanzstile, die nahezu paradigmatisch für das Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde im Spanien der Moderne sind. Zahlreiche Schriftsteller (wie Federico García Lorca und Alberto Insúa), Filmemacher (etwa Benito Perojo und Arturo Carballo) sowie Maler (darunter Vicente Escudero) greifen den Tanz als Thema auf, um ihn in ihrem jeweiligen Medium zu verhandeln.
Bestimmte Kategorien wie der Rhythmus - aber auch Gender- und interkulturelle Probleme - kehren dabei immer wieder. Frank Reza Links geht den Formen und Funktionen dieser Aspekte in der Darstellung des Tanzes in den unterschiedlichen medialen Ausdrucksformen nach.

Beschreibung

Frank Reza Links (Dr. phil.) ist Gymnasiallehrer für die Fächer Französisch und Spanisch. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Intermedialität, Gender Studies, Imagologie, frankophone und hispanophone Literaturen und Medien seit dem 18. Jahrhundert sowie literatur-, kultur- und medienwissenschaftlich orientierte Fachdidaktik.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • DANKSAGUNG
  • 1. EINLEITUNG: VON TERPSICHORE GEKÜSST?
  • 1.1 Vorüberlegungen zur Erforschung des Tanzes in Spanien (1900-1950)
  • 1.2 Theorie und Methode
  • 2. "LAS HIJAS DE TERPSiCORE" - DER TANZ IN SPANIEN ZWISCHEN TRADITION UND ERNEUERUNG
  • 2.1 Der Tanz als Phänomen der Freizeitkultur
  • 2.2 Bühnentanz und Ballett in Spanien zu Beginn des 20. Jahrhunderts
  • 2.3 Der Flamenco als Paradigma des spanischen Tanzes?
  • 2.4 "Modeme" Tänze auf spanischem Parkett
  • 2.5 "En el templo de Terpsicore"-Eine Bestandsaufnalune
  • 3. DER TANZ IM WERK VON FEDERICO GARCiA LORCA: EINE LITERATURA BAILADA?
  • 3.1 "Tener duende": Lorcas Tanzverständnis
  • 3.2 Tanzgedichte - Gedichtete Tänze
  • 3.3 Tanz im Theater
  • 3.4 Fazit
  • 4. DER TANZ IM SPANISCHEN STUMMFILM: EL NEGRO QUE TENÍA EL ALMA BLANCA UND FRIVOLINAS
  • 4.1 Der Tanz im Film: Vorüberlegungen
  • 4.2 EI negro que tenia el alma blanca: Der Tanz in Text und Stummfilm
  • 4.3 Frivolinas - der Revuetanz im Film
  • 4.4 Fazit
  • 5. VICENTE ESCUDERO: DIE MALEREI ZUM TANZEN BRINGEN
  • 5.1 Ein tanzender Maler oder ein malender Tänzer?
  • 5.2 Der Tanz in Text und Bild im Werk von Vicente Escudero: Vorüberlegungen
  • 5.3 Die Avantgarden im Dienste des Tanzes - Der Tanz im Dienste der Avantgarden
  • 5.4 Der Tanzkörper in Vicente Escuderos Malerei
  • 5.5 Tanzräume und Bilderrhythmen
  • 5.6 Der Flamenco als Inbegriff des spanischen Tanzes der Modeme
  • 5.7 Fazit
  • 6. ZWISCHEN FLAMENCO UND CHARLESTON EINE SCHLUSSBETRACHTUNG
  • 7. BIBLIOGRAFIE
  • 7.1 Primäiwerke
  • 7.2 Weitere Primäiwerke
  • 7.3 Sekundäiwerke
  • 8. ANHANG
  • 8.1 Abbildungsverzeichnis
  • 8.2 Tabellenverzeichnis
  • 8.3 Verzeichnis der Filmstills

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor