Open Access

Die Chimäre einer Globalen Öffentlichkeit

Internationale Medienberichterstattung und die Legitimationskrise der Vereinten Nationen

Dirk-Claas Ulrich
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Dirk-Claas Ulrich, Die Chimäre einer Globalen Öffentlichkeit (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839432624

Getrackt seit 05/2018

23
Downloads

Beschreibung / Abstract

Aktuelle gesellschaftliche Diskurse sind vielfach von Globalisierungsassoziationen geprägt. Sie gehören zum allgegenwärtigen Argumentationsrepertoire und werden zumeist als Inbegriff einer faktischen Globalisierung idealisiert. In seiner Analyse der medialen Darstellung der Vereinten Nationen (UN) geht Dirk-Claas Ulrich den Verflechtungen von Medien und Öffentlichkeiten nach und klärt, inwieweit sich diese den normativen Minimalanforderungen globaler Öffentlichkeitsformationen annähern. Zugleich widmet er sich der Frage nach einer medial multiplizierten UN-Legitimationskrise. In der Verknüpfung von Globalisierungs-, Öffentlichkeits- und Auslandsberichterstattungstheorie leuchtet die Studie die empirische Substanz einer Global Public Sphere detailliert aus.

Beschreibung

Dirk-Claas Ulrich (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Programmleiter des Graduiertenkollegs »School of International and Intercultural Communication | SIIC« am Erich-Brost-Institut für Internationalen Journalismus, TU Dortmund. Seine Forschungsinteressen finden sich in den Bereichen (Medien-)Globalisierung, Öffentlichkeit und internationale Kommunikation sowie im sich etablierenden Feld der UN Studies.

Kritik

»Durch die durchweg gründliche und umfassende Darstellung der Daten und Ergebnisse sowie ihre Einordnung und Diskussion in vorliegende Forschungen zeichnet Ulrich ein weit über das Beispiel hinausgehende Bild der Konditionen und Strukturen einer UN-Öffentlichkeit, das zugleich viele Forschungsimpulse vorhält.«
Erik Koenen, M&K, 3 (2017)

»Die Bandbreite und Detailorientierung dieser Arbeit sind verdienstvoll und suchen in der Forschungslandschaft durchaus ihresgleichen.«
Eric Karstens, MEDIENwissenschaft, 2 (2017)

Besprochen in:
Portal für Politikwissenschaft, 07.07.2016, Holger Niemann

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Abbildungen
  • Tabellen
  • Glossar der Akronyme
  • Danksagung
  • 1. Einleitung
  • 2. Status quo der Forschungen zur UN-Medienberichterstattung
  • 3. Theoretischer Hintergrund
  • 3.1 Globalisierung
  • 3.2 Global Governance
  • 3.3 Demokratische Legitimität internationaler Institutionen
  • 3.4 Konzept, Strukturen und Evaluationsdimensionen globaler Öffentlichkeiten
  • 3.5 Internationale Berichterstattung und Medienglobalisierung
  • 3.6 Synthese: Globale Medienöffentlichkeiten, Global Governance und die UN
  • 4. Quantitativ-empirische Analyse der UN-Medienpräsenz
  • 4.1 Fragestellung und Hypothesen
  • 4.2 Studiendesign
  • 4.3 Ergebnisanalyse und -diskussion
  • 5. Fazit
  • Literatur
  • Anhang

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor