Open Access

Terrorismus und moderne Kriegsführung

Politische Gewaltstrategien in Zeiten des »War on Terror«

Eva-Maria Heinke
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Eva-Maria Heinke, Terrorismus und moderne Kriegsführung (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839433263

Getrackt seit 05/2018

93
Downloads
3
Quotes

Beschreibung / Abstract

Der Begriff »Terrorismus« ist definitorisch uneindeutig - und das macht jeden Akteur zu einem bestimmten Grad zum Terroristen. Dieses Paradox zieht Eva-Maria Heinke als Ausgangspunkt für eine tiefgreifende Analyse der Strategien moderner Kriegsführung heran und löst es durch die gegenwärtig einmalige Verwendung von sogenannten Fuzzy-Inferenzsystemen zum Zwecke der Typisierung politischer Gewalt auf. Die intensive Verbindung von soziologischer Gewaltforschung mit der Mathematik unscharfer Mengen macht den Grad der Verwendung politischer Gewaltstrategien erstmalig berechenbar - und ermöglicht somit einen völlig neuartigen Blick auf den strategischen Kontext des Handelns politischer Gewaltakteure.

Beschreibung

Eva-Maria Heinke, geb. 1984, forscht im Bereich zeitgenössischer Gewaltformen, moderner Kriegsführung und (inter-)nationaler Sicherheitspolitik. Nach ihrem Studium der Politischen Wissenschaft, Soziologie und Psychologie promovierte und lehrte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der RWTH Aachen University am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie.

Kritik

»Lesenswert.«
Wolfgang Taus, Wiener Zeitung, 24.03.2016

Besprochen in:
Hertz 87.9, 04.05.2016
www.socialnet.de, 21.07.2016, Wolfgang Frindte
neue caritas, 15 (2016)

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Zu den Herausforderungen einer Typisierung der Unschärfe politischer Gewalt
  • 2. Strategien politischer Gewalt
  • 2.1. Politische Gewalt als soziales Handeln
  • 2.2. Politische Gewalt als strategisches Handeln
  • 2.3. (Ideal-)Typen politischer Gewaltstrategien
  • 2.4. Zwischenstand: Der graduelle Unterschied
  • 3. Typologien und ihre fuzzy-logische Reformulierung
  • 3.1. Die (Re-)Konstruktion von Idealtypen
  • 3.2. Das Korrespondenzproblem der Typenbildung
  • 3.3. Fuzzy-logische Reformulierung des Substruktionverfahrens einer Typologie politischer Gewaltstrategien
  • 3.4. Zwischenstand: Eine vage Aussage ist wahrscheinlicher wahr
  • 4. Substruktion des Merkmalraums einer Typologie politischer Gewaltstrategien durch ihre fuzzy-logische Reformulierung: Versuch einer ersten Anwendung mit Beispielen
  • 4.1. Die erste Ebene: Die Zusammenfassung einfacher Merkmale der Idealtypen politischer Gewaltstrategien zu zwei komplexen Vergleichsdimensionen
  • 4.2. Die zweite Ebene: Die fünf Regelbasen der Typologie auf Grundlage der beiden Vergleichsdimensionen I und II
  • 4.3. Zwischenstand: Eine Typologie wird scharf durch die Modellierung von Unschärfe
  • 5. Schlussbemerkung
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor