Open Access

Die Politik der Echokammer

Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA

Torben Lütjen
Download
Download

Cite this publication as

Torben Lütjen, Die Politik der Echokammer (2016), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839436073

Tracked since 05/2018

12
Downloads

Beschreibung

In den USA stehen sich heute zwei politische Lager - Demokraten und Republikaner, Liberale und Konservative - in existenzieller Feindschaft gegenüber. Doch was erklärt den tiefen ideologischen Graben, der das Land durchzieht? In seinem Buch zeigt Torben Lütjen, wie die USA in ein Land politischer Echokammern zerfielen: virtuelle und soziale Räume, die vor allem von Gleichgesinnten bevölkert werden und sich durch das Fehlen von Widerspruch ideologisch radikalisiert haben. Der Blick geht dabei vor allem nach Wisconsin, in den Mittleren Westen der USA: Hier verkörpert sich in zwei extremen Parteihochburgen von Demokraten und Republikanern paradigmatisch der Konflikt, der die modernen USA prägt.

Beschreibung

Torben Lütjen (PD Dr.), Politologe, ist Direktor in Vertretung des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. Ab 2017 wird er als Gastprofessor an der Vanderbilt University in Nashville/Tennessee lehren. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Politik, Geschichte und Gesellschaft der USA, politische Ideologien und Wissenssoziologie sowie historische und komparative Parteienforschung. Er veröffentlichte Biographien zu Frank-Walter Steinmeier und Karl Schiller. Zuletzt erschien von ihm: »Die Politik der Echokammer. Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA«, für die er viele Monate Feldforschung im Mittleren Westen betrieb. Er publiziert u.a. in FAZ, taz und Die Welt.

Kritik

»Das Buch zeichnet sich durch sprachliche Klarheit und Präzision aus. Lütjen analysiert auf hohem wissenschaftlichen Niveau, ohne sich in Fachjargon zu verfangen.
Ein gelungenes Buch, welches die politische Entwicklung in den USA nachvollziehbar erklärt und informativ beleuchtet. Ein Buch für ein breites Publikum, welches sich für die Entwicklung der us-amerikanischen Politik interessiert.«
Jan Rebuschat, www.freitag.de, 26.10.2016

Besprochen in:
Portal für Politikwissenschaft, 08.02.2017, Natalie Wohlleben

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • Historische Voraussetzungen und Kennzeichen der ideologischen Polarisierung der USA
  • I. Einleitung: Der Traum von der Versöhnung und die Realität der Spaltung
  • II. Vorspiel zur Gegenwart: Das Zerbrechen des Amerikanischen Konsens. Die USA 1964-1980
  • III. Red and Blue America: Kennzeichen der Polarisierung im Zeitalter des Amerikanischen Dissens
  • Expedition in das Herz der Echokammer: Die Wisconsin-Feldstudie
  • IV. Lebenswelten, Milieus, echo chambers: Zum Prozess gesellschaftlicher Segmentierung in historischer Perspektive
  • V. Zwei aus Dreitausend: Methodische Vorüberlegungen
  • VI. Spielfeld und Akteure: Madison, Wisconsin, Februar 2011
  • VII. Die Geburt der Hochburg
  • VIII. Die Soziologie der Hochburg
  • IX. Die (Lokal-)Politik der Hochburg
  • X. Zum Schluss: Sonderweg oder Laboratorium der Zukunft? Die ideologische Polarisierung der USA als Fall Paradoxer Individualisierung
  • Anhang
  • Danksagung
  • Liste der Gesprächspartner
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Fragebogen der Dane-Waukesha-Polarization-Study (DWPS)

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor