Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Gelebter Islam

Eine empirische Studie zu DITIB-Moscheegemeinden in Deutschland

Theresa Beilschmidt

Diese Publikation zitieren

Theresa Beilschmidt, Gelebter Islam (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839432884

Getrackt seit 05/2018

72
Downloads
1
Quotes

Beschreibung / Abstract

Um einen Einblick in die Vielfalt und Dynamik der islamischen religiösen Praxis in Deutschland zu geben, die viel mehr beinhaltet als die Zurschaustellung von Symbolen oder die Forderung nach gesellschaftlicher Anerkennung, untersucht Theresa Beilschmidt, wie der Islam von Mitgliedern in Moscheegemeinden der Türkisch-Islamischen Union in Deutschland (DITIB) gelebt wird. Die auf Feldforschung und Interviews basierende empirische Studie zeigt, dass dort die Ausübung einer subjektivierten Alltagsreligiosität im Vordergrund steht und nicht die »Veröffentlichung« des Islams als Gegenstand (trans-)staatlicher Integrationspolitik.
Damit leistet das Buch einen wichtigen Beitrag zu der sich in Europa erst langsam etablierenden Soziologie des Islams.

Beschreibung

Theresa Beilschmidt (Dr. rer. soc.), geb. 1984, promovierte am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen und arbeitet als Referentin im Bereich Migration, Religion und Integration.

Kritik

»Dieses Buch [leistet] einen wichtigen Beitrag zu einer relativ neuen Richtung in der Soziologie - der Soziologie des Islams. Ein besonderer Wert des Buches liegt darin, dass die Autorin, im Unterschied zu anderen Studien, den Islam von unten betrachtet und statt des starken Religionsbegriffes den Begriff der gelebten Religion verwendet. Sie analysiert den Islam hierbei nicht als eine Quelle von Konflikten und einer Frage der Politik, sondern setzt den Schwerpunkt auf dem Umgang von MuslimInnen mit Religion, ihren Interpretationen und Integration der Religion im Alltag.«
Galina Novikova, KULT_online, 50 (2017)

Besprochen in:
www.socialnet.de, 22.01.2016, Jos Schnurer
diesseits, 29/116 (2016)
Politische Bildung, 3 (2017)
Salzburger Theologische Zeitschrift, 2 (2016), Cordula Heupts
Theologische Revue, 113/6 (2017), Levent Tezcan

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Gelebter Islam
  • Inhalt
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Aussprache einiger türkischer Buchstaben und Transkriptionsregeln
  • Danksagung
  • I. Einleitung
  • II. Das Forschungsfeld: Hintergründe und Entwicklungen
  • 2.1 Die ›Mutterorganisation‹: Die türkische Religionsbehörde Diyanet
  • 2.2 Der Dachverband: Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion
  • 2.3 Langer Arm? Die Verbindung von DITIB und Diyanet
  • III. Methodik
  • 3.1 Qualitative Forschung
  • 3.2 Datenerhebung
  • 3.3 (Selbst-)Reflexivität der Forschung
  • 3.4 Datenauswertung
  • IV. Empirische Analyse
  • 4.1 Beschreibung der Moscheegemeinden
  • 4.2 Gelebte Religion – Gelebter Islam
  • 4.3 Transstaatliche Organisation – Lokale Praxis
  • 4.4 Islam als Kultur – Islam als Religion
  • 4.5 DİTİB als Sammelbecken für ›Normalos‹?
  • 4.6 Resümee: DİTİB -Moscheegemeinden als Vergesellschaftungsinstanzen
  • V. Schlussbetrachtung und Ausblick
  • Literatur
  • Quellen von DITIB und Diyanet
  • Wissenschaftliche Literatur
  • Zeitungs- und Internetartikel
  • Anhang
  • InterviewpartnerInnen
  • Weitere GesprächspartnerInnen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor