Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

»Dichte Beschreibung« in der Arktis

Clifford Geertz und die Kulturrevolution der Inuit in Nordkanada

Barbara Schellhammer

Diese Publikation zitieren

Barbara Schellhammer, »Dichte Beschreibung« in der Arktis (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839432341

Getrackt seit 05/2018

23
Downloads

Beschreibung / Abstract

Clifford Geertz (1926-2006) war einer der bedeutendsten Kulturanthropologen des 20. Jahrhunderts. Wie wichtig seine Vorstellung von Kultur als sinnstiftendes Bedeutungsgewebe heute noch ist, zeigt die erschütternde Gewalt von Menschen, die befürchten müssen, dass ihr sozio-kulturelles Netz Risse und Löcher bekommt, sie Halt und Orientierung verlieren. Die Geschichte und prekäre Situation der Inuit verdeutlicht diese Zusammenhänge.
Barbara Schellhammer verbindet das Geertz'sche Denken mit dessen konkreter Anwendung in Nordkanada und bietet somit neue Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten - sowohl für die sozialwissenschaftliche Theoriebildung als auch für die besorgniserregende psycho-soziale Lage der Inuit.

Beschreibung

Barbara Schellhammer (Dr. phil.), geb. 1977, leitet den Schwerpunkt Erwachsenenbildung an der Hochschule für Philosophie München. Sie lebte und arbeitete viele Jahre in Kanada und beschäftigt sich insbesondere mit Fragen der interkulturellen Bildungs- und Friedensarbeit.

Kritik

»Dieses Buch verbindet kulturtheoretische Expertise und konkrete Felderfahrungen zu einer Studie, die durchaus nachdenklich stimmt und interkulturelles Philosophieren sowie postmoderne/ postkoloniale Kulturtheorien mit der Einsicht konfrontiert, dass das Sinn- und Bedeutungssystem von Menschen nicht unbegrenzt belastbar und flexibel ist - was nicht gegen die Möglichkeit gesellschaftlicher Veränderungsprozesse spricht, sehr wohl aber für die Notwendigkeit einer selbstreflexiven Modernisierung und einer selbstkritischen Wissenschaft.«
Franz Gmainer-Pranzl, polylog, 37 (2017)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover »Dichte Beschreibung« in der Arktis
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1. Darstellung des kulturanthropologischen Ansatzes von Clifford Geertz
  • 1.1 Die Person Clifford Geertz und sein Werk
  • 1.2 Philosophische Wurzeln des Geertz’schen Denkens
  • 1.3 Der Kulturbegriff von Clifford Geertz
  • 1.4 Eckpunkte der Geertz’schen Methodik und „dichte Beschreibung“
  • 2. Anwendung der Geertz’schen Methode: Dichte Beschreibung der indigenen Völker in den Nordwest Territorien Kanadas
  • 2.1 Der Rahmen: Zur Geografie, Politik und Geschichte Kanadas unter besonderer Berücksichtigung der Arktis
  • 2.2 Dichte Beschreibung der Kulturrevolution der Inuit und deren Analyse
  • 2.3 Sivunittini – Unsere Zukunft: Herausforderungen und Chancen
  • 3. Diskussion des kulturanthropologischen Ansatzes von Clifford Geertz und seiner Methode zur Erforschung von Kultur
  • 3.1 Stärken des Geertz’schen Kulturbegriffs vor dem Hintergrund seiner Anwendung
  • 3.2 Diskussion der Geertz’schen Methode der Erkenntnisgewinnung
  • 3.3 Vorschlag des dialogischen Vorgehens als Ergänzung zur dichten Beschreibung
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor