Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kollektivierung der Phantasie?

Künstlergruppen in der DDR zwischen Vereinnahmung und Erfindungsgabe

Petra Jacoby

Diese Publikation zitieren

Petra Jacoby, Kollektivierung der Phantasie? (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839406274

Getrackt seit 05/2018

2
Downloads

Beschreibung / Abstract

Kunst sollte im Staatssozialismus der DDR den Herrschaftsanspruch durch ästhetische Präsentation der beabsichtigten gesellschaftlichen Wirklichkeit vergegenwärtigen. Soziale Kollektivbildungen und der Austausch von Handlungsformen zwischen Künstler- und Arbeiterschaft dienten diesem Zweck. Die Mehrheit der Künstler hingegen wollte mit Mitteln der Kunst zu einer neuen Gemeinschaft gelangen und verstand das Wirken in Zusammenschlüssen als Multiplikator ihrer künstlerischen Auffassungen. Diese kunstsoziologische Untersuchung basiert auf Archivdokumenten und zeigt die gegenkulturellen Potenziale der Verbindung zwischen Leben und Kunst auf.

Beschreibung

Petra Jacoby (M.A.) ist Journalistin. Ihre Arbeit über Künstlergruppen ist aus der Mitarbeit an einem soziologischen Forschungsprojekt über Kunstpolitik in der DDR entstanden.

Kritik

»Sehr anerkennenswert ist der interdisziplinäre Ansatz der Darstellung. Wenn die Autorin die Geschichte der Künstlergruppen in der DDR ausnahmslos aus deren eigener Perspektive nachzeichnet, verbindet sie die Bereiche Kunst, Literatur und Soziologie in ungewohnter Weise.«
Jeannette van Laak, H-Soz-u-Kult, 9 (2007)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Kollektivierung der Phantasie?
  • Inhalt
  • Prolog
  • Einleitung
  • Kultur und Wandel: Kann Kunst sozial wirksam sein?
  • Symbolische Vermittlung- eine kunstsoziologische Betrachtungsweise
  • Exkurs: Das Geheime im Sozialen
  • Gegenkultur und sozialer Wandel
  • Phasen und Zäsuren in der SBZ und DDR
  • Die sozialen Phantasien der Künstlergruppen-Generation
  • Aktionsfelder und Vorstellungen in der Weimarer Republik
  • Exkurs: Das Gruppenselbstbildnis »Dresdner Sezession 33«
  • Aufbruch in den Sozialismus (1945-1947)
  • Künstlergruppen im Prozess der Transformation
  • Von der Gruppe ins Kollektiv (1948-1950)
  • Exkurs: Wider die Doktrin des Realismus oder Das Künstlerindividuum in der DDR
  • Diffusion der Ideale (1951-1953)
  • Kollektivierung des künstlerischen Feldes
  • Prinzipien staatlicher Kollektivbildung
  • Exkurs: Der Popularisierungsgedanke und seine Symbolische Vermittlung
  • Legitimationsstrategien
  • Literatur
  • Abkürzungen

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor