Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Widerstand denken

Michel Foucault und die Grenzen der Macht

Diese Publikation zitieren

Daniel Hechler(Hg.), Axel Philipps(Hg.), Widerstand denken (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839408308

Getrackt seit 05/2018

73
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Allgegenwart der Foucault'schen Theorie einer Mikrophysik der Macht blockiert immer wieder Versuche, seine theoretischen Ansätze für eine Untersuchung von Widerstandspotenzialen fruchtbar zu machen. Das Buch greift die daraus resultierende Lücke auf und nähert sich Foucaults Werk aus verschiedenen Perspektiven an. Dabei werden nicht nur die Potenziale zur Analyse von Widerständigkeiten seines Werkes selbst identifiziert und ihre Grenzen aufgezeigt, sondern zugleich der Versuch unternommen, sie in aktuellen Untersuchungen produktiv einzubinden.

Beschreibung

Daniel Hechler (M.A.) arbeitet am Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und engagiert sich in der »Leipziger Forschungsgruppe Soziales e.V.«.
Axel Philipps (PD Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie und am Leibniz Center for Science and Society der Leibniz Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Wissenssoziologie, Wissenschaftssoziologie, Protestforschung und Methoden der qualitativen Text- und Bildinterpretationen.

Kritik

»Sich mit Foucault auseinanderzusetzen, das zeigt der Tagungsband, ist hilfreich und notwendig, will man Widerstand nicht als 'ungehörige' Haltung missverstehen und auch nicht als willfähriges, unpolitisches Verhalten fördern.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 14.09.2009

»Wer Foucault noch nicht gut kennt, staunt ob der Möglichkeiten, die sich hier eröffnen; aber auch Foucault-Vertraute entdecken neue Varianten, wie seine Texte zur Erkundung der Welt verwendet werden können.«
Roman Schürmann, WOZ, 13.11.2008

Besprochen in:

kritikon, 11 (2008), Alexandra Popp
DISS-Journal, 18 (2009), Regina Wamper

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Widerstand denken
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Ansätze für Widerstandspotentiale
  • Foucault und 1968: Widerspenstige Subjektivitäten
  • (Was heißt) Gegen-Verhalten im Neoliberalismus?
  • »…nicht dermaßen regiert zu werden«. Über juridische Formen, Hartz IV und Widerstandspraktiken
  • Widerstand und Widerstandsrecht. Ein politikphilosophischer Versuch im Ausgang von Foucault
  • Kritik oder die Umkehrung des Genitivs. Eine Bricolage
  • Spielräume?
  • Mut zur Lücke? Widerstand im französischen Parlament mit Foucault und Giddens gelesen
  • Widerstehen und Werden
  • Grenzen eines Widerstandsdenkens
  • Foucault und der Widerstand: Anmerkung zu einem Missverständnis
  • Subjekte im gesellschaftlichen Desintegrationsprozess. Zur Analyse flexibilisierter und prekärer Arbeits- und Lebensweisen und ihrer Segregationsformen
  • Wi(e)derstand vs. Traum / Programm vs. Utopie: Zukünfte bei Butler und Foucault
  • Vom Simulationsraum der Macht. Foucault mit Baudrillard gelesen
  • Analysen von Widerständigkeiten
  • Tempelbau als Widerstand? Überlegungen zum Begriff der Heterotopie
  • Meine kleine Welt
  • Schweigen. Gert Neumann
  • Proteste und Resistenzen der Erwerbslosen
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel