Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Über die Gleichheit vor dem Wort

Sprachkultur im geschlossenen Strafvollzug

Gabriele Klocke

Diese Publikation zitieren

Gabriele Klocke, Über die Gleichheit vor dem Wort (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839402016

Getrackt seit 05/2018

1
Downloads

Beschreibung / Abstract

Was genau sich hinter Gefängnismauern tut, wissen allein diejenigen, die dort leben und arbeiten. Gabriele Klocke erstellt mit ihrer interdisziplinär angelegten Feldstudie ein Panoptikum der Sprachkultur im Strafvollzug, das dem Leser diese abgeschlossene Welt auf anschauliche Weise nahe bringt: Lüge, Gefängnisjargon, Gerücht, Mehrsprachigkeit und Beleidigung sind nur einige von knapp dreißig Themen, welche die Kriminologin mittels teilnehmender Beobachtung und Interviews unter Insassen und Beamten recherchiert hat. Eine praxisnahe Darstellung der Forschungsdaten sowie rederechtstheoretische Überlegungen machen den Band sowohl für Gefängnispraktiker als auch für Wissenschaftler interessant.

Beschreibung

Gabriele Klocke (Dr. phil.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie der Universität Regensburg. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Allgemeine Kriminologie, Strafvollzugsforschung und Erwachsenenbildung im Kriminaljustizsystem.

Kritik

»[E]ine bemerkenswert differenzierte und anschauliche Beschreibung und Analyse des verbalen Zusammenlebens im geschlossenen Männerstrafvollzug. Die Autorin hat den großen Vorteil, dass sie kein Mann und noch nicht einmal Juristin ist. Sie muss eine erfrischende, eine entwaffnende Interviewerin gewesen sein, die ihre Gesprächspartner dazu brachte, sich auf interessante Weise auszusprechen.
Das Buch von Gabriele Klocke stellt eine überaus erwünschte Ergänzung zu den juristischen Untersuchungen dar [...].«
Johannes Feest, Kriminologisches Journal, 1 (2005)

Besprochen in:

Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 4/8 (2004), Helmut Kury

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Über die Gleichheit vor dem Wort
  • Inhalt
  • I Einleitung
  • II Entstehungszusammenhang
  • Entdeckung des Forschungsthemas
  • III Begründungszusammenhang und theoretischer Hintergrund
  • Hannah Arendt: sprachliches Handeln in einer Anerkennungsgemeinschaft
  • Jean François Lyotard: Rechte der Sprecherhörer
  • Jürgen Habermas: kommunikatives Handeln in der Lebenswelt
  • Norman Fairclough: Kritische Diskursanalyse
  • Zusammenfassung
  • IV Der Forschungsgegenstand
  • Die soziolinguistische Perspektive
  • Die kriminologische Perspektive
  • Interdisziplinarität im Rahmen des ökologischen Kulturkonzepts
  • V Das Forschungsfeld
  • Zugang zum Forschungsfeld
  • Die Forschungspartner
  • VI Die Methode
  • Datenerhebung
  • Datenauswertung
  • Ergebnisdarstellung
  • VII Über die Gleichheit vor dem Wort: die Ergebnisse
  • Oralität
  • Literalität
  • Grenzen des Daseins als Sprecherhörer
  • Zwei Exkurse
  • VIII Fazit

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor