Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Verwerfungen moderner Arbeit

Zum Formwandel des Produktiven

Diese Publikation zitieren

Manfred Füllsack(Hg.), Verwerfungen moderner Arbeit (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839408742

Getrackt seit 05/2018

16
Downloads

Beschreibung / Abstract

Dass Arbeit produktiv ist, wenn sie monetäre Mehrwerte schafft, wird in einer Gesellschaft fragwürdig, in der nicht mehr zu übersehen ist, dass dieselbe Arbeit die Umwelt verschmutzt, Arbeitsplätze vernichtet und die Wertschöpfung ins Ausland verlagert. Festzustellen, was unter diesen Bedingungen noch produktiv ist, stellt ein aufwändiges Unterfangen dar, das selbst Arbeit macht und damit die eigene Problematik unaufhaltsam verschärft.
Der Band versammelt Versuche, diesem Problem nachzuarbeiten und dabei dem historischen Wandel der Form produktiver Arbeit, seinen Ursachen und Bedingungen sowie seinen gesellschaftlichen Folgen auf die Spur zu kommen.

Beschreibung

Manfred Füllsack (Univ. Doz. Dr.) ist Sozialwissenschaftler an der Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte sind Arbeit, Wissen und Gesellschaftsentwicklung.

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Verwerfungen moderner Arbeit
  • INHALT
  • Einleitung. Zur Produktivität von Hausangestellten
  • Aspekte produktiver Arbeit. Zur Geschichte der technischen Rationalität
  • Produktives Altern. Auf dem Weg zum Alterskraftunternehmer?
  • Arbeit, gesellschaftlicher Stoffwechsel und nachhaltige Entwicklung
  • Arbeiten an Universitäten. Zu den Bedingungen der Produktivität von Wissen
  • Stigma und Produktivität. Zur Darstellung von körperlicher Behinderung im Reality-TV
  • Die Flexibilität der Arbeit und das garantierte Grundeinkommen
  • Produktivität durch Entwertung. Innovation als produktive Destruktion
  • Marx, Lenin und Mao. Korrekturen der Arbeitswertlehre
  • Delayed Productivity. Erkundungen zum Zeitaspekt produktiver Arbeit
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel