Open Access

Der Stoff, aus dem Konflikte sind

Debatten um das Kopftuch in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Download
Download

Diese Publikation zitieren

Sabine Berghahn(Hg.), Petra Rostock(Hg.), Der Stoff, aus dem Konflikte sind (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839409596

Getrackt seit 05/2018

159
Downloads
2
Quotes

Beschreibung / Abstract

Die Kontroversen um das 'islamische Kopftuch' haben gezeigt, dass dabei um mehr als nur ein Stück Stoff gestritten wird. Vielmehr dient der Kopftuchstreit als Projektionsfläche, auf der die verschiedenen Konfliktlinien der Einwanderungsdebatten in Europa sichtbar werden.
Dieses Standardwerk lässt namhafte Autorinnen und Autoren zu Wort kommen, die aus rechts-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive erklären, welche Werte und Prinzipien in der Auseinandersetzung um das Kopftuch zur Verhandlung stehen.
Über die deutsche Debatte hinaus gibt der Band Auskunft über den Umgang mit der umstrittenen Kopfbedeckung in Österreich und der Schweiz und gewährt Einblicke in die britischen und französischen Diskussionen.

Beschreibung

Sabine Berghahn (PD Dr.), Abitur und Jurastudium in München, zwei Staatsexamen, anschließend diverse praxiswissenschaftliche Tätigkeiten in Berlin, Promotion an der FU Berlin, Fachbereich Rechtswissenschaft, später Habilitation am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU, diverse Tätigkeiten in verschiedenen Statusformen an der FU Berlin, Universität Bremen, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Fachhochschule für Wirtschaft und Recht Berlin sowie an der Universität Münster, seit 2015 nur noch Privatdozentin an der FU Berlin, Rechtsanwältin und freischaffende Wissenschaftlerin.
Petra Rostock, Politikwissenschaftlerin, promoviert an der Goethe-Universität Frankfurt/Main. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Migrations- und Geschlechterforschung, Fragen der Identität und Identitätspolitik, Postkoloniale sowie Queer-Feministische Theorien.

Kritik

»Der umfangreiche Sammelband ist ohne Zweifel ein Handbuch für all diejenigen, die wissen, dass ein gemeinsames, friedliches, gerechtes und gleichberechtigtes gesellschaftliches Zusammenleben nur möglich ist, wenn alle Mitglieder auf Augenhöhe miteinander umgehen und gleiche Lebenschancen haben.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de., 24.09.2009

Besprochen in:

Telepolis, 03.10.2009, Christa Tamara Kaul
Zeitschrift für Politikwissenschaft, 11.11.2009
DIE BRÜCKE, 153/1 (2010), Asit Datta
reformierte presse, 10.12.2010, Mathias Tanner
Archives de Sciences Sociales des Religions, 152/2010, André Sleiman

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Der Stoff, aus dem Konflikte sind
  • Inhalt
  • Einleitung: Der Stoff, aus dem die Kopftuch-Konflikte sind
  • ÄHNLICH ABER VERSCHIEDEN? DEBATTEN UND REGULIERUNGEN IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ
  • Deutschlands konfrontativer Umgang mit dem Kopftuch der Lehrerin
  • Selige Musliminnen oder marginalisierte Migrantinnen? Das österreichische Paradox der geringen Teilhabe von Kopftuchträgerinnen bei ›toleranter‹ Kopftuchpolitik
  • Das Kopftuch in der Schweiz: zwischen religiöser Neutralität des Staates, Religionsfreiheit und Diskriminierungsverbot
  • VOR DEM HINTERGRUND VON LAIZITÄT ODER MULTIKULTURALISMUS: VERGLEICHENDER BLICK AUF DIE DEUTSCHE DEBATTE
  • Kopftuch und ›foulard‹: ein vergleichender Blick aus Frankreich auf die deutsche Debatte
  • Das Kopftuch der Lehrerin aus britischer Sicht
  • BRUCH MIT DER DEUTSCHEN TRADITION? DIE ›OFFENE‹ NEUTRALITÄT DES STAATES IN DER JURISTISCHEN UND POLITISCHEN DEBATTE
  • Bekenntnisfreiheit in einer pluralen Gesellschaft und die Neutralitätspflicht des Staates
  • Das Kopftuch und seine Verwicklungen. Anmerkungen zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 24.09.2003
  • Kopftuchtragen im Widerspruch zum Erziehungsziel ›Gleichberechtigung‹?
  • Die Plenardebatten um das Kopftuch in den deutschen Landesparlamenten
  • Kopftuchverbote in den Ländern – am Beispiel des Landes Hessen
  • FREIHEIT, AUTONOMIE UND DOMINANZ: DEBATTEN UM DAS KOPFTUCH AUS DER PERSPEKTIVE DER POLITISCHEN THEORIE UND MORALTHEORIE
  • Pluralismus, Multikulturalität und der ›Kopftuchstreit‹. Politik und Religion in liberalen Demokratien
  • Das islamische Kopftuch, ›Bayern München‹ und die Gerechtigkeit
  • Der Kopftuchstreit als Schauplatz der Debatten zwischen Feminismus und Multikulturalismus: Eine Analyse entlang der Bedingungen für Autonomie
  • Das Kopftuch als das Andere. Eine notwendige postkoloniale Kritik des deutschen Rechtsdiskurses
  • EINE FRAGE DER SELBSTBESTIMMUNG? KOPFTUCHDEBATTEN UM RELIGION, KULTUR UND GESCHLECHT
  • Feminismus und kulturelle Dominanz. Kontroversen um die Emanzipation der muslimischen Frau
  • Interessen vertreten mit vereinter Stimme: Der ›Kopftuchstreit‹ als Impuls für die Institutionalisierung des Islams in Deutschland
  • Muslimische Frauen und das Kopftuch – Hijab und Islamischer Feminismus
  • Rückblick auf die Initiative »Aufruf wider eine Lex Kopftuch«
  • Konflikte um der Freiheit willen sind unumgänglich
  • ANHANG
  • Informationen über wichtige Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) mit religiösem Bezug
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel