Open Access

Verdrängungen des Ökonomischen

Bourdieus Theorie der Moderne

Gregor Bongaerts
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Gregor Bongaerts, Verdrängungen des Ökonomischen (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839409343

Getrackt seit 05/2018

187
Downloads

Beschreibung / Abstract

Dieser Text legt Pierre Bourdieus Theorie der sozialen Praxis erstmals als eigenwertige Theorie der modernen Gesellschaft aus. Neben einer Analyse ihrer theoretischen Problembezüge und begrifflichen Konzeption wird die Theorie sozialer Felder differenzierungstheoretisch gelesen und im Hinblick auf ihre Deutungspotenziale systematisiert. Um die Eigenständigkeit von Bourdieus Beitrag herauszuarbeiten, wird die vom Feld der Macht ausgehende Untersuchung der unterschiedlichen sozialen Felder (Kultur, Recht, Politik, Massenmedien, Ökonomie) in einem differenzierungstheoretischen Diskurs kontextiert.

Beschreibung

Gregor Bongaerts (Dr. phil.) lehrt Soziologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Handlungstheorie, Praxistheorie und Gesellschaftstheorie.

Kritik

»Diese Studie gehört in ihrer klug kontextualisierenden Darstellung der tragenden Konzepte der bourdieuschen Soziologie mit zum besten, was der in diesem 'Segment' mittlerweile fast schon übersättigte Markt zu bieten hat.«
Stephan Egger, Soziologische Revue, 33 (2010)

Besprochen in:

Zeitschrift für Politikwissenschaft, 10.06.2009 Forschungsjournal NSB, 22/3 (2009), Albrecht Lüter
Sociologica Internationalis, 47/1 (2009), Thomas Schwinn

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Verdrängungen des Ökonomischen
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Einleitung
  • 2 Allgemeine Theorie sozialer Praxis
  • 2.1 Theorie der Praxis
  • 2.2 Ökonomie der Praxis
  • 3 Entwicklung der Theorie sozialer Felder
  • 3.1 Probleme und Orientierung bei den Klassikern
  • 3.2 Substanzbegriff und Funktionsbegriff
  • 3.3 Lewins Feldtheorie: wissenschafts-theoretische Voraussetzungen
  • 3.4 Lewins Feldtheorie: Die Grundbegriffe
  • 3.5 Weber in Relationsbegriffen
  • 3.6 Totale soziale Phänomene und Mikro- und Makrokosmen
  • 3.7 Macht-Kraft-Spiel; Spiel-Macht-Kraft; Kraft-Macht-Spiel
  • 3.8 Feld und Umfeld
  • 3.9 Sozialisation in Feldern
  • 3.10 Geschichte und Soziologie
  • 4 Feld der Macht
  • 4.1 Ein Modell der Genese des Staates
  • 4.2 Reproduktion und Transformation des Feldes der Macht
  • 4.3 Autonomisierung der Kunst und damit des kulturellen Feldes
  • 4.4 Recht und Politik: Administrative als intermediäre Felder?
  • 4.5 Das Feld des Journalismus – ein politischer Akteur?
  • 4.6 Zur Konstruktion der Ökonomie der ökonomischen Ökonomie
  • 5 Der Diskurs der Differenzierungstheorie(n)
  • 5.1 Perspektiven und Probleme des Diskurses der Differenzierungstheorie(n)
  • 6 Die Theorie sozialer Felder im Kontext des Diskurses der Differenzierungstheorie(n)
  • 6.1 Die Theorie sozialer Felder und das Ganze der Gesellschaft
  • 6.2 Die Theorie sozialer Felder und moderne versus vormoderne Gesellschaften
  • 6.3 Die Theorie sozialer Felder und das Problem von ‚Differenzierung und Integration‘
  • 6.4 Die Theorie sozialer Felder und ‚Individuum, Individualität und Differenzierung‘
  • 6.5 Theorie sozialer Felder und ‚Sozialer Wandel und gesellschaftliche Evolution‘
  • 7 Schlussbetrachtung: Die Verdrängungen des Ökonomischen
  • 7.1 Drei Verdrängungen des Ökonomischen innerhalb relativ autonomer Felder
  • 7.2 Differenzierung verdrängter Ökonomien: Perspektiven
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor