Open Access

Ständige Vertretung

Eine Ethnographie diplomatischer Lebenswelten

Ulrike Niedner-Kalthoff
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Ulrike Niedner-Kalthoff, Ständige Vertretung (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839403716

Getrackt seit 05/2018

22
Downloads

Beschreibung / Abstract

In politikwissenschaftlichen Studien erscheinen Diplomaten häufig als Elemente in einem übergeordneten System zwischenstaatlicher Beziehungen. Der vorliegende Band betrachtet sie hingegen als eigenständige Akteure und stellt ihren konkreten Berufs- und Lebensalltag ins Zentrum einer ethnographischen Studie. In diesem Rahmen widmet er sich insbesondere der spezifischen Form internationaler Mobilität, die den diplomatischen Alltag prägt, und analysiert diese als eine Sonderform transnationaler Migration. Durch dichte Beschreibungen und lebendige theoretische Reflexionen bietet die Studie einen fundierten Einblick in diplomatische Lebenswelten.

Beschreibung

Ulrike Niedner-Kalthoff (Dipl.-Kult.) arbeitet an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder an einer Dissertation über die Praxis diplomatischen Verhandelns bei der UNESCO.

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Ständige Vertretung
  • INHALT
  • Danksagung
  • 1. Einleitung
  • Zum Stand der Forschung über Diplomatie
  • Diplomaten als besondere Staatsdiener
  • Diplomaten als „transient migrants“
  • Diplomaten zwischen Internationalität und Transnationalität
  • Diplomaten als episodische Fremde und flexible Kosmopoliten
  • Geschlechterbeziehungen und Familie im diplomatischen Alltag
  • Methode und Durchführung der Studie
  • 2. Diplomatische Mobilität
  • Die technisch-logistische Organisation der Mobilität
  • Exkurs zur Postenklassifikation
  • Zur Logik der Entsendungsentscheidungen der Organisation
  • Dimensionen des Wechsels
  • Mobilität als ästhetisches Bedürfnis und als kognitive Leistung
  • Mobilität als soziale Entbehrung
  • Mobilität im Dienst von Gerechtigkeit und Balance
  • Mobilität, Objektivität und persönliches Wissen
  • Grenzen räumlicher Mobilität
  • 3. Akkulturation „auf Posten“
  • Grundbedingungen des Lebens „auf Posten“
  • Enklavendasein und bewusste Distanz
  • Vertrautheit, Kommunikation und Kognition
  • Strategien sozialer Interaktion
  • Kompetenzerwerb und Expertentum
  • ,Ergriffenheit‘
  • 4. Zentrale diplomatische Arbeitspraktiken
  • Diplomatische Verhaltens- und Kommunikationsregeln
  • Kontaktknüpfen
  • Beziehungspflege
  • Diplomatischer Informationsringtausch
  • Verhandeln I: interne Koordination und Konstruktion
  • Verhandeln II: Vermittlung und doppelte Loyalität
  • Verhandeln III: Recherchieren und Überzeugen
  • 5. Schluss
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor