Open Access

Nichtregierungsorganisationen, soziale Bewegungen und Global Governance

Eine kritische Bestandsaufnahme

Armin Stickler
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Armin Stickler, Nichtregierungsorganisationen, soziale Bewegungen und Global Governance (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839404072

Getrackt seit 05/2018

56
Downloads

Beschreibung / Abstract

Mit der Globalisierungsthematik sind seit den 1990er Jahren Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in den Mittelpunkt des Interesses sowohl der Politik als auch der Sozialwissenschaften gerückt. Oftmals wurden NGOs dabei als Träger der Hoffnungen auf Entfaltung zivilgesellschaftlicher Entwicklungen in der Weltgesellschaft betrachtet. Die vorliegende Studie analysiert die inzwischen ausdifferenzierte Debatte um NGOs und zeigt kritisch deren theoretische Defizite auf, indem verschiedene Theorien der Weltgesellschaft sowie der herrschaftskritischen Organisationstheorie auf innovative Weise zusammengeführt werden. NGOs erscheinen so eben nicht als Gegenspieler der Globalisierung, sondern als Vermittler der universalistisch-rationalistischen Grundstruktur der Moderne. Ihre Einbettung in das hegemoniale Doppelkonzept von »dialogischen Verfahren« und »formaler Organisierung« verhindert, dass emanzipatorische Alternativen auf globaler Ebene relevant werden.

Beschreibung

Armin Stickler (Dr. rer. soc.) arbeitet als Referent für Bildung bei einer Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft bei Wuppertal.

Kritik

»Das Buch ist gut und lohnt zu lesen.«
contraste, 10 (2007)

Besprochen in:
Forschungsjournal NSB, 19/1 (2006),Stephanie Schmoliner
www.kno.de, Henrik Flor
Direct-Action-Kalender, 2008

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover
  • Inhalt
  • 1. Einleitung
  • 2. Internationale Nichtregierungsorganisationen: Begriff, Entwicklung, Strukturen
  • 2.1 Zur Begriffsbestimmung von internationalen NGOs
  • 2.2 Entwicklungsgeschichte der NGOs im internationalen System
  • 2.3 Die uneinheitlicheWelt der NGOs
  • 2.4 Elemente des NGO-Diskurses
  • 2.5 Ausblick
  • 3. NGOs und soziale Bewegungen: Der Beitrag der Bewegungsforschung
  • 3.1 Die Begriffsbestimmung sozialer Bewegung durch die Bewegungsforschung
  • 3.2 Theoretische Ansätze zur Erklärung der Dynamik sozialer Bewegungen
  • 3.3 Die Transnationalisierung sozialer Bewegungen
  • 3.4 Zur bewegungswissenschaftlichen Konzeption von NGOs
  • 4. Der Diskurs um Global Governance: NGOs als Global Players in Verhandlungssystemen
  • 4.1 Begriffsklärungen und Elemente von Governance
  • 4.2 Global Governance als Reformdebatte des globalen politischen Institutionensystems
  • 4.3 Die politik- und sozialwissenschaftliche Debatte über die Transformation des Staates
  • 4.4 Zur Essentialisierung gesellschaftlicher Verhältnisse im Governance-Diskurs
  • 5. Zwischenfazit
  • 6. Theorien der Weltgesellschaft
  • 6.1 Globalisierung undWeltgesellschaft
  • 6.2 Weltgesellschaft als System internationaler Arbeitsteilung: DieWeltsystemtheorie ImmanuelWallersteins
  • 6.3 Weltgesellschaft als institutionalisierteWeltkultur: DerWorld Polity-Ansatz des Neoinstitutionalismus
  • 6.4 Asymmetrisierung und Homogenisierung in der Weltgesellschaft: Zur Synthese von Weltsystem- und World Polity-Ansatz
  • 7. Organisation und Herrschaft: Das Organisationsverhältnis im modernen Weltsystem
  • 7.1 Die sozialen Teilmuster von Organisation
  • 7.2 Organisation und (moderne) Gesellschaft
  • 7.3 Organisation und Herrschaft
  • 8. Annäherungen an ein organisations- und herrschaftstheoretisches Verständnis von NGOs im modernen Weltsystem
  • 9. Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor