Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Raum der Freiheit

Reflexionen über Idee und Wirklichkeit

Diese Publikation zitieren

Michael Daxner(Hg.), Waltraud Meints(Hg.), Gerhard Kraiker(Hg.), Raum der Freiheit (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839411438

Getrackt seit 05/2018

35
Downloads

Beschreibung / Abstract

Politische Freiheit beinhaltet mehr als Befreiung von Unfreiheit. Diesem Grundgedanken folgend erörtern die Beiträge in diesem interdisziplinären Band die Voraussetzungen, Implikationen und Gefährdungen politischer Freiheit.
In Auseinandersetzung mit Hannah Arendt, Walter Benjamin, Martin Heidegger, Karl Jaspers, Immanuel Kant, Georg Lukács, Maurice Merleau-Ponty, Jean-Paul Sartre und anderen werden Themenkomplexe wie die Beziehung zwischen Freiheit und Freundschaft, das Verhältnis von Kapitalismus und Demokratie sowie Zugehörigkeit, Subjektkonstruktion und Machtverhältnisse ebenso untersucht wie das Verhältnis von nationalen Erinnerungsgemeinschaften und dem geschichtlichen Bewusstsein Europas.

Beschreibung

Waltraud Meints (Dr. phil.) ist Mitherausgeberin des Nachlasses von Hannah Arendt.
Michael Daxner (Dr. phil.), Professor für Soziologie, Mitglied des SFB 700 (Governance in Räumen beschränkter Staatlichkeit), lehrt und forscht zu Intervention und Konflikt an der Freien Universität Berlin.
Gerhard Kraiker ist Emeritus für Politikwissenschaften an der Universität Oldenburg.

Kritik

Besprochen in:

kursiv. Journal für politische Bildung, 4 (2009)
Kommune, 1 (2010), Peter Schyga

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Raum der Freiheit
  • Inhalt
  • Einleitung
  • I
  • Im Gespräch mit Antonia Grunenberg
  • Freundschaft und Freiheit
  • Hannah Arendt on Friendship
  • II
  • Karl Jaspers und Hans-Georg Gadamer. Ein Traditionsbruch?
  • Inmitten der Verwüstung. Ein Beitrag zum Technikverständnis Martin Heideggers
  • »Gut auch sind und geschickt einem zu etwas wir«. Walter Benjamins Hölderlin-Lektüre
  • Verdichtete Geschichtserfahrung. Erich Auerbachs Brief vom 3.1.1937 an Walter Benjamin
  • Zur Aktualität von „Geschichte und Klassenbewußtsein“
  • Die Fähigkeit, gut und böse zu unterscheiden, und die Unsinnigkeit, den Kampf des Guten gegen das Böse als Krieg zu führen
  • Kontingenz und Freiheit. Zur Subjektkonstruktion bei Sartre und Merleau-Ponty
  • Politische Freiheit. Über die Konstituierung des Welt- und Selbstverhältnisses im Politischen
  • Kollektivkörper und Netzwerke. Die Verkörperung imaginierter Gemeinschaften im Sport
  • III
  • Hannah Arendt’s Jewish Experience. Thinking, Acting, Judging
  • Überlegungen zu Pluralität und Politik nach Hannah Arendt
  • Diversité et pluralité. Qu’est qu’une pluralité spécifiquement humaine ?
  • Unbearable life and Narrative Reconciliation. Public Space as Metaphorical Natality in Hannah Arendt
  • Two Views of the Public and its Citizens. Combining Arendt and Rawls
  • Was heißt Menschenwürde?
  • Der Sinn von Politischer Bildung ist Freiheit. Politikdidaktische Annäherungen an Hannah Arendt
  • Ein Bild von den Flüchtlingen. Erfahrung, Sichtbarkeit, Einbildungskraft
  • IV
  • Die nationalen Erinnerungsgemeinschaften und die Frage nach dem geschichtlichen Bewusstsein Europas
  • Zur Wiederkehr des Mythischen
  • Kapitalismus und Demokratie als widersprüchliche Momente der bürgerlichen Gesellschaft. Reminiszenzen aus gegebenem Anlass
  • Claus Offes »Strukturprobleme« revisited. Fragen an Global Governance und transnationale Zivilgesellschaft
  • Normative und empirische Demokratietheorie. Ein Vergleich der Stärken und Schwächen am Beispiel Rousseaus und Schumpeters
  • ANHANG
  • Auswahlbibliographie Antonia Grunenberg
  • Zusammengestellt von Christine Harckensee Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel