Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Kritik der kulinarischen Vernunft

Ein Menü der Sinne nach Kant

Kurt Röttgers

Diese Publikation zitieren

Kurt Röttgers, Kritik der kulinarischen Vernunft (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839412152

Getrackt seit 05/2018

6
Downloads

Beschreibung / Abstract

Kurt Röttgers bettet das gegenwärtige Interesse am Essen und Kochen in einen philosophischen Kontext ein, wertet so das Thema sinnlichen Schmeckens als philosophisches Thema auf und führt es bis zu einer Sozialphilosophie der Mahlzeit fort.
Der Buchtitel spielt auf Kants drei Kritiken an. Röttgers legt hier eine Beschreibung zum Projekt einer vielfach vermissten vierten Kritik vor, die an Kants Idee einer Verbindung von Sittlichkeit und Wohlleben anknüpft.
In spielerischer Weise wird die Gliederung der »Kritik der reinen Vernunft« aufgenommen und zu einer Ästhetik, einer Analytik und einer Dialektik des Kulinarischen ausgestaltet. Für den Leser ergibt sich damit die Chance, das Geschmacksurteil nicht ganz im Bereich zufälliger Meinungen zu belassen, sondern es zu reflektieren.

Beschreibung

Kurt Röttgers (Professor i. R.) war von 1973 bis 2007 Mitherausgeber des Historischen Wörterbuchs der Philosophie. Er forschte und lehrte von 1984 bis 2009 als Professor für Philosophie, insbesondere Praktische Philosophie, an der FernUniversität in Hagen. Im Jahr 2010 ernannte ihn die Ungarische Akademie der Wissenschaften in Budapest zum Ehrenmitglied. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Sozialphilosophie, Geschichtsphilosophie und Philosophie der Medialität.

Kritik

»Das Buch liefert wichtige Anhaltspunkte für das Verständnis der aktuellen Neuorientierung der Philosophie in Hinblick auf Körpergeschehen und Kulturentwicklung. Die Lektüre sei denen empfohlen, die Freude an Verbindungen zwischen philosophischer Einsicht und kulinarischem Genuss verspüren.«
Christian Denker, Journal Phänomenologie, 35 (2011)

»Ein philosophisch inspirierendes Buch, das mühelos ohne die berüchtigte Akademikersprache auskommt.«
Der Freitag, 16.07.2009

Besprochen in:
www.wdr3.de, 27.07.2009, Nicole Strecker
www.epikur-journal.at, 27.04.2010, Lothar Kolmer

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Kritik der kulinarischen Vernunft
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1. Kants vierte Kritik
  • 1.0 Vermissungen: Was „fehlt“ im Kantischen Werk?
  • 1.1 Die Kritik der historischen Vernunft
  • 1.2 Die Kritik der sozialen Vernunft
  • 1.3 Die Kritik der seduktiven Vernunft
  • 1.4 Die Kritik des reinen Bildes
  • 1.5 3 + 1
  • 2. Die Kritik der kulinarischen Vernunft
  • 2.1 Kurz-Geschichte der Verfemungen der Kochkunst
  • 2.2 Inhalte einer Kritik der kulinarischen Vernunft
  • 3. Ansätze im Kantischen Werk
  • 4. Nachwort
  • Literaturverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor