Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit?

Philosophische Ergründungen. Texte zum ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008

Diese Publikation zitieren

Georgios Terizakis(Hg.), Peter Nickl(Hg.), Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit? (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839412688

Getrackt seit 05/2018

30
Downloads

Beschreibung / Abstract

Die Seele - die tiefen Verstrickungen dieses Begriffs in metaphysische Traditionen haben ihn für lange Zeit in den Archiven der Philosophie verschwinden lassen und dem Vergessen übergeben. Wie können Philosophen heute aber über die Seele sprechen? Der Band stellt renommierte Autoren und Denker vor diese Herausforderung. Hinderk Emrich, Julian Nida-Rümelin, Robert Spaemann, Franco Volpi und andere zeigen, dass Philosophie heute lebendiges Denken zwischen Metapher und Wirklichkeit sein kann, das selbst vor der Seele keine Angst zu haben braucht.

Beschreibung

Peter Nickl (apl. Prof. Dr.) lehrt Philosophie an der Leibniz-Universität Hannover. Seine Forschungsschwerpunkte sind Ethik, Philosophie des Mittelalters und Philosophische Anthropologie.
Georgios Terizakis (Dr.) ist Koordinator für die Hochschul-Praxis-Kooperation des LOEWE-Forschungsschwerpunktes »Eigenlogik der Städte«. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Projektkoordination und Wissenschaftsmanagement.

Kritik

»Die thematische Vielfalt des Bandes ist beeindruckend [...].«
Martina Schmidhuber, Philosophische Rundschau, 58/1 (2011)

Besprochen in:

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.03.2011, Michael Pawlik
Philosophischer Literaturanzeiger, 65/2 (2012)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit?
  • Inhalt
  • Zum Geleit – Ein Fest für Hannover
  • I. ZUR EINLEITUNG
  • Philosophie in städtischer Öffentlichkeit in Zeiten der Krise: Das Festival der Philosophie als eine Antwort
  • Die Seele: Metapher oder Wirklichkeit?
  • II.GRUNDSÄTZLICHES
  • Philosophie und Lebenswelt
  • „Seelen“
  • Die Seele im technischen Zeitalter: die „Techno-Wissenschaft“ in unserer kulturellen Selbstdarstellung
  • III. THEMATISCHE KONTEXTE DER SEELE
  • Wenn die Seele krank wird: Depression
  • Die Seele der Stadt
  • Der heilige Raum: Eine Überlegung angesichts der Grotte in den Herrenhäuser Gärten, eingerichtet und neu ausgestattet von Niki de St. Phalle
  • Die Seele und der Wein: Vom Rausch der Ideen und des Weins
  • IV. ZEITLICHE KONTEXTE DER SEELE
  • Die Seele als Selbstverhältnis. Der Begriff „Seele“ und seine Bedeutung zu Beginn der Frühen Neuzeit (Marsilio Ficino)
  • Die Seele bei Leibniz
  • Die psychedelische Bewegung und die ostasiatische Philosophie
  • V. ZUM ABSCHLUSS
  • Philosophie und Rausch: die philosophische Bedeutung des Alkohols bei Platon
  • Als Ich hast du teil am Geheimnis der Welt
  • Im Rückblick: Das Festival der Philosophie in Hannover
  • Zu den Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel