Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Cultural Studies und Pädagogik

Kritische Artikulationen

Diese Publikation zitieren

Paul Mecheril(Hg.), Monika Witsch(Hg.), Cultural Studies und Pädagogik (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839403662

Getrackt seit 05/2018

35
Downloads

Beschreibung / Abstract

Im deutschsprachigen Raum fehlt eine Analyse, die nach dem systematischen Wert der Cultural Studies für pädagogisches Deuten und Handeln fragt. Genau diesem Zusammenhang widmet sich das vorliegende Buch, das untersucht, inwiefern das erkenntnispolitische Projekt der Cultural Studies zur Erhellung pädagogisch relevanter Felder und Sachverhalte, aber auch zur Profilierung einer spezifischen pädagogischen Ausrichtung beitragen kann. Die Beiträge bringen unterschiedliche Perspektiven zur Geltung und in ein gewissermaßen dialogisches Verhältnis, um ein facettenreiches und in sich spannungsvolles Nachdenken über den Zusammenhang von Cultural Studies und Pädagogik zu eröffnen und fortzuschreiben. Mit Beiträgen von Alicia de Alba, S. Karin Amos, Ana Laura Gallardo Gutiérrez, Kien Nghi Ha, Andreas Hepp, Peter McLaren, Paul Mecheril, Norbert Meder, Harm Paschen, Sven Sauter, Valerie Scatamburlo-D'Annibale, Markus Schmitz, Rainer Winter und Monika Witsch.

Beschreibung

Paul Mecheril ist Professor für Migration und Bildung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Direktor des dortigen Center for Migration, Education and Cultural Studies. Bei transcript ist er u.a. Herausgeber der Reihe »migration - macht - bildung«.
Monika Witsch (Dr. phil.) lehrt Pädagogik an der Universität Duisburg-Essen.

Kritik

Besprochen in:

PÄD Forum, 5 (2007)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Cultural Studies und Pädagogik
  • INHALT
  • Cultural Studies, Pädagogik, Artikulationen. Einführung in einen Zusammenhang
  • Kultur, Reflexivität und das Projekt einer kritischen Pädagogik
  • Cultural Studies, die Globalisierung der Medien und transkulturelle Medienpädagogik
  • Zur Imagination der komplementären pädagogischen Praktiken des „Rettens“ und „Jätens“: Überlegungen im Anschluss an Cultural Studies und Gouvernementalität
  • Die Schule als Kampfplatz und als Aushandlungsraum. Über die soziale Bedeutung des Wissens aus der Perspektive der Cultural Studies
  • Das mexikanische Erziehungssystem. Historische und systematische Anmerkungen zum Problem „Interkulturalität“
  • Der Kulturelle Kontakt. Anknüpfung an die Concheros, den Jazz, die Mariachis und an Mozart
  • Der nationalpädagogische Impetus der deutschen Integrations(dis)kurse im Spiegel post-/kolonialer Kritik
  • Class dismissed? Historical Materialism and the Politics of “Difference”
  • Öffnen, aber auch Schließen. Ein Kommentar zu „Cultural Studies und Pädagogik. Kritische Artikulationen“
  • Autorenverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel