Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Ein musikalisches Stück Heimat

Ethnologische Beobachtungen zum deutschen Schlager

Julio Mendívil

Diese Publikation zitieren

Julio Mendívil, Ein musikalisches Stück Heimat (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839408643

Getrackt seit 05/2018

6
Downloads

Beschreibung / Abstract

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem deutschen Schlager als kulturellem Werkzeug für die Konstruktion eines Heimatgefühls in der aktuellen deutschen Gesellschaft. Sowohl theoretisch als auch methodisch orientiert sich der Autor dabei an einer postmodernen und reflexiven Musikethnologie sowie an der Tradition der Cultural Studies. Das Buch beschreibt seine ethnographischen Erfahrungen als nicht-westlicher Ethnologe in Deutschland. Das Resultat ist eine intensive - und manchmal ironische - wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Geschichte des Schlagers bzw. der Geschichte der wissenschaftlichen Beschäftigung mit dem Schlager.

Beschreibung

Julio Mendívil ist Professor für Musikethnologie an der Universität Wien, Österreich. Er arbeitete als Musiker traditioneller Musik der peruanischen Anden, bevor er sich der Ethnologie zuwandte. In Köln studierte er Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Musikethnologie. Er promovierte 2007 an der Universität zu Köln und habilitierte 2010 an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Für seine Artikelsammlung »Todas las voces« erhielt er im Jahr 2000 den Nationalpreis für Musikwissenschaft in Peru. Zudem hat Julio Mendívil zahlreiche Artikel in musikethnologischen und geisteswissenschaftlichen Zeitschriften in Lateinamerika und in Europa publiziert. Julio Mendivil ist Sprecher der Fachgruppe Musikethnologie der Gesellschaft für Musikforschung und Chair von IASPM.

Kritik

»Eine unkonventionelle wissenschaftliche Studie, die es versteht, auch Humor und Ironie als Darstellungsmittel einzusetzen und sich nicht scheut, Forschungsergebnisse in einer verständlichen und unterhaltsamen Sprache zu präsentieren.«
Karoline Oehme-Jüngling, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde (2011)

»Insgesamt betrachtet liefert die vorliegende Studie [...] sehr detailreich und mit vielen, vor allem intertextuellen Bezügen innovative, volkskundlich geprägte Forschungsansätze zum deutschsprachigen Schlager sowie seiner oft skizzen- und episodenhaft erscheinenden kulturellen Lebenswelt.«
Heiko Fabig, Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde, 55 (2010)

»[Mendívil] nähert sich dem Ganzen mit einer relativ unvoreingenommenen Neugier und Offenheit. Er nimmt die Schlagergemeinde ernst, gibt ihr wirklich eine Chance. Dadurch gewinnt er spannende Einblicke.«
Gert Eisenbürger, ila, 5 (2009)

Besprochen in:

TINYA Podcast Blog, 14.11.2008
OÖNachrichten, 31.01.2009

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Ein musikalisches Stück Heimat
  • Inhalt
  • Ein Indiojunge aus Peru (Einleitung)
  • Teil I
  • Unter fremden Sternen: Das »zivilisierte Denken« oder über das westliche Paradigma der (Musik-) Ethnologie und den Fremden als Ethnologen
  • Ein bisschen Spaß muss sein: Popularmusikforschung und Musikwissenschaft
  • Teil II
  • Das große Buch des deutschen Schlagers: Klänge lesen oder die musikalische Darstellung sozial erlernter Bilder
  • Liebe auf Triebe
  • Das Land des Lächelns
  • Wir wollen niemals auseinandergeh'n (Schlussworte)
  • Bibliographie
  • Im Text genannte audiovisuelle Medien
  • Liedverzeichnis

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor