Open Access

Medien - Systeme - Netze

Elemente einer Theorie der Cyber-Netzwerke

Stefan Weber
Download
Download

Cite this publication as

Stefan Weber, Medien - Systeme - Netze (2001), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839400777

Tracked since 05/2018

5
Downloads

Beschreibung

Alle reden von Netzen und Netzwerken. Was bislang in der Medienwissenschaft fehlt, ist eine empirisch belastbare und theoretisch hinreichend komplexe Theorie der Fäden, Knoten, Netze und Netzwerke. Der Medienepistemologe Stefan Weber stellt sich mit diesem Buch dieser Aufgabe.

Ist das Internet ein Medium oder bloß technische Infrastruktur? Ist das World-Wide-Web ein autopoietisches System? Sind Netzwerke Systeme? - Fragen dieser Art beherrschen die netzwissenschaftliche Debatte und zeugen von begrifflichen Konfusionen angesichts der neuen Medien. Webers Text ist der Versuch einer Flurbereinigung.
Empirisch führt der Theorievorschlag zu einer strukturierten Beobachtung von Mikro- bis Makro-Trends der Netzmedialisierung: 'Viralisierung', Selbstreferenzialisierung, Mensch/Maschine-Entdifferenzierung, Entdualisierung klassischer Kommunikationsverhältnisse und Redualisierung binärer Sozialstrukturen.

Beschreibung

Dr. Stefan Weber ist derzeit APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Forschungsprojekte und Lehraufträge in Salzburg, Wien, Klagenfurt und Karlsruhe.

Kritik

Besprochen in:

www.pr-guide.de, 1 (2002), Lars Rademacher

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Medien • Systeme • Netze
  • Vorwort
  • Reflexionen zu NetzX
  • Einleitung: Die autologische Nähe des Netzes
  • Flucht aus der Beliebigkeit?
  • Medium – wörtlich genommen
  • Einschub: Die Trias Daten – Information – Wissen
  • Die weiteren Netzkomposita
  • Bausteine einer Theorie von Fäden, Knoten, Netzen und Netzwerken
  • Probleme mit dem Netz als System
  • Zur Omnipräsenz von Netzen und Netzwerken
  • Sind Netzwerke Systeme oder ihr Gegenteil?
  • Nachbardiskurse und Theorie-Bausteine einer Theorie des Netzwerks
  • Grundbegriffe einer Theorie des Netzwerks
  • Netzsemantiken, Netzmedialisierungs-Effekte und empirische Makro-Trends
  • Emergenz und Kontingenz medialer Evolutionsdynamiken
  • Effekte der Netzmedialisierung: Positive und negative Transformations-Szenarien in sozialen Funktionssystemen
  • Netzsemantiken im Wandel und das Konstrukt einer ›Transformatik‹
  • Entdualisierung / Redualisierung: Meso- und Mikro-Trends der Netzmedialisierung
  • Anmerkungen
  • Literatur

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor