Open Access

Big Brother

Beobachtungen

Download
Download

Cite this publication as

Gregor Schwering(Hg.), Urs Stäheli(Hg.), Friedrich Balke(Hg.), Big Brother (2001), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839400630

Tracked since 05/2018

20
Downloads

Beschreibung

Big Brother kündigt die 'reality soap' als ein exemplarisches Unterhaltungsformat der Multimedialität an, das von der Faszination durch den Alltag zehrt. Wenn 'reality' zur 'soap' und 'soap' zur 'reality' wird, dann versagen die herkömmlichen Kategorien der Kulturkritik: Statt Flucht in Traumwelten bietet Big Brother den (eigenen) Alltag als Zufluchtsort an. Die hier versammelten Beiträge nehmen diese Provokation auf und erproben neue Perspektiven, um der Faszination durch Big Brother nachgehen zu können.

Beschreibung

Friedrich Balke (Prof. Dr.) ist Professor für Medienwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung der Theorie, Geschichte und Ästhetik bilddokumentarischer Formen. Er lehrte unter anderen an den Universitäten in Weimar, Konstanz und New York und ist Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs »Das Dokumentarische. Exzess und Entzug«.
Gregor Schwering arbeitet als Literatur-/Medienwissenschaftler am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Literatur der Romantik und des 20. Jahrhunderts, der Literatur- und/als Medientheorie sowie der Mediengeschichte.
Urs Stäheli (Prof. Dr.) lehrt Soziologie an der Universität Basel. Forschungsschwerpunkte u.a.: Soziologische Theorie, Medien- und Kultursoziologie, Wirtschaftssoziologie.

Kritik

»Die Essays eröffnen ein weites Spektrum unkonventioneller und überraschender Perspektiven auf das Phänomen.
Ein Buch über die Faszination und Pornographie des Alltags, über Machtformen und Machttechniken, über Öffentlichkeit und Privatheit, alles ohne Zeigefinger-Ethik.«
Heike Kunert, Der Tagesspiegel, 17 (2000)

Besprochen in:

Frankfurter Rundschau, 05.03.2001, Esther Ruelfs
Nexum, 3 (2001), Ulli Kamann

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Big Brother. Beobachtungen
  • Inhalt
  • Masse und Medium: Der Container und seine Umwelt
  • 1. Versuchsanordnungen
  • »Die Tiere dürfen nicht getötet oder geschlachtet werden …« Versuch einer literarhistorischen Lektüre von Big Brother
  • »Deppengeschwätz« – Schein oder Nichtschein in medialen Menschenexperimenten der high- und low-Kultur
  • Big Brother: Das Experiment ›Authentizität‹ – Zur Interdiskursivität von Versuchsanordnungen
  • Und wir sind nur die Kandidaten – in den Assessment-Centern der Moderne. Big Brother: Ein Exempel?
  • Das Gute, das Böse, der Sex – Zur Beobachtung des Begehrens im Container
  • 2. Konfigurationen des Blicks
  • »Über das Auge triumphiert der Blick«. Perspektiven des Voyeurismus
  • Die Kamera liebt dich. Unser Leben als Seifenoper
  • 3. Privat/Öffentlich
  • Die Antiquiertheit von Orwells »Big Brother« – Über die Veränderung von Macht und Handlungsfähigkeit
  • Die Ware Vertrauen – »Back to Basics« oder die Veralltäglichung von trash?
  • Passions-Spiele – Pseudoreligiöse Praktiken und ihre Funktion bei Big Brother
  • Die Erotisierung des Alltags – Die Inszenierung von Sport, Erotik und Geschlecht bei Big Brother
  • Das Begehren der Kontrolle – Big Brother im Internet
  • Das Licht des Antagonismus – Populärkultur zwischen Mikro-Politik und Makro-Politik
  • Die Autorinnen und Autoren

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel