Open Access

Weltereignisse und Massenmedien: Zur Theorie des Weltmedienereignisses

Studien zu John F. Kennedy, Lady Diana und der Titanic

Christian Morgner
Download
Download

Diese Publikation zitieren

Christian Morgner, Weltereignisse und Massenmedien: Zur Theorie des Weltmedienereignisses (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839412206

Getrackt seit 05/2018

402
Downloads

Beschreibung / Abstract

Wie lässt es sich erklären, dass die Massenmedien über mehrere Tage hinweg in allen Teilen der Welt über ausschließlich ein und dasselbe Thema berichten?
Christian Morgner nähert sich diesen »Weltmedienereignissen« und gibt soziologisch überzeugende Antworten zur Strukturförmigkeit des Phänomens. Durch Auswertung umfangreicher Fernseh- und Zeitungsmaterialien aus verschiedenen Weltregionen, die über das Attentat auf John F. Kennedy, den Unfalltod Lady Dianas und den Untergang der Titanic berichtet haben, entwickelt er begriffliche Mittel aus der empirischen Forschung heraus. Damit liegt nun eine stringente mediensoziologische Studie vor, die durch enge Kombination von Theorie und Empirie sowie durch komplexe Theorieentwicklung besticht.

Beschreibung

Christian Morgner ist Lecturer in Culture and Communication an der University of Leicester. Er war u.a. Research Fellow an der University of Cambridge.

Kritik

»Dem Autor gelingt [es], eine Fülle solcher Merkmale von Weltmedienereignissen anhand seines umfangreichen Materials herauszuarbeiten und zusammenzutragen. Er liefert mit seiner Studie eine dichte Beschreibung der spezifischen Eigenheiten der Medienereignisse, die globale Aufmerksamkeit erlangen.«
Christina Bartz, H-Soz-u-Kult, 21.07.2010

»Während gerade bei soziologischen Arbeiten regelmäßig nur wiedergekäut wird, was schon hundertfach zu lesen war, belegt Morgner, warum sein Buch der Forschung tatsächlich weiterhelfen kann.«
Tilmann P. Gangloff, tv diskurs, 14/3 (2010

Lizenz

http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Open Access Angabe

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 3.0 License (CC BY-NC-ND 3.0)

Inhaltsverzeichnis

  • Cover Weltereignisse und Massenmedien: Zur Theorie des Weltmedienereignisses
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Kapitel I: Weltgesellschaft, Massenmedien und die Rolle von Weltereignissen
  • 1. Soziologie der Massenmedien
  • 2. Gesellschaftstheorie und Globalität
  • 3. Weltmedienereignisse: Theoretische Vorbemerkung
  • 4. Methodologische Vorbemerkung
  • 5. Fallauswahl und Materialgegenstand
  • Kapitel II: Die Welttragödie der Massenmedien
  • 1. Die Leitdifferenz des Weltmedienereignisses: Tragödie/Triumph
  • 2. Die Leitdifferenz in ihrer operativen Verwendung
  • 3. Generalisierung und Universalisierung
  • 4. Medienereignisbilder
  • 5. Operationstyp
  • Kapitel III: Zeitlichkeiten globaler Medienereignisse
  • 1. Zeitlichkeiten und Verbreitungsmedien
  • 2. Schemata und Semantiken der Zeit
  • 3. Massenmedien, Zeit und Gedächtnis
  • Kapitel IV: Jedermann oder das Weltpublikum
  • 1. Publikumskonfigurationen
  • 2. Tragödie und Weltpublikum
  • 3. Weltweiter Adressatenkreis
  • Kapitel V: Zur Theorie des Weltmedienereignisses
  • 1. Weltmedienereignisse als Eigenstruktur der Massenmedien
  • 2. Kontrastfälle: Titanic und Lady Diana
  • 3. Zur Rolle von Weltmedienereignissen der Weltgesellschaft und der Massenmedien
  • Bibliographie

Mehr von dieser Serie

    Ähnliche Titel

      Mehr von diesem Autor